gms | German Medical Science

174. Versammlung des Vereins Rheinisch-Westfälischer Augenärzte

Verein Rheinisch-Westfälischer Augenärzte

27.01. - 28.01.2012, Essen

Bedeutung des Limbusepithels bei der Oberflächenrekonstruktion

Meeting Abstract

Search Medline for

  • K.-P. Steuhl - Essen

Verein Rheinisch-Westfälischer Augenärzte. 174. Versammlung des Vereins Rheinisch-Westfälischer Augenärzte. Essen, 27.-28.01.2012. Düsseldorf: German Medical Science GMS Publishing House; 2012. Doc12rwa01

DOI: 10.3205/12rwa01, URN: urn:nbn:de:0183-12rwa011

Published: January 26, 2012

© 2012 Steuhl.
This is an Open Access article distributed under the terms of the Creative Commons Attribution License (http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/deed.en). You are free: to Share – to copy, distribute and transmit the work, provided the original author and source are credited.


Outline

Text

Verschiedene Krankheitsbilder des okulären Oberflächenepithels werden durch Insuffizienz oder Verlust der kornealen Stammzellpopulation verursacht. So ist bei der Stammzellinsuffizienz der Hornhaut eine Erneuerung der Stammzellpopulation im Limbus erforderlich. Die in den letzten Jahren erzielten Fortschritte im Tissue-Engineering ermöglichen die Kultur und Expansion kornealer Stammzellen. Gefrierkonservierte Amnionmembran eignet sich hierbei als in vitro Wachstumssubstrat für korneale Stammzellen. Unsere klinischen Erfahrungen mit der ex-vivo Expansion von Limbusepithel zur Behandlung der limbalen Stammzellinsuffizienz werden dargestellt.