gms | German Medical Science

172. Versammlung des Vereins Rheinisch-Westfälischer Augenärzte

Verein Rheinisch-Westfälischer Augenärzte

29.01. - 30.01.2010, Bonn

Adalimumab: gute Effektivität und Verträglichkeit bei nicht-infektiöser Uveitis

Meeting Abstract

Search Medline for

  • I. Veltrup - Augenabteilung am St. Franziskus-Hospital, Münster
  • A. Heiligenhaus - Augenabteilung am St. Franziskus-Hospital, Münster
  • C. Heinz - Augenabteilung am St. Franziskus-Hospital, Münster

Verein Rheinisch-Westfälischer Augenärzte. 172. Versammlung des Vereins Rheinisch-Westfälischer Augenärzte. Bonn, 29.-30.01.2010. Düsseldorf: German Medical Science GMS Publishing House; 2010. Doc10rwa33

DOI: 10.3205/10rwa33, URN: urn:nbn:de:0183-10rwa332

Published: March 10, 2010

© 2010 Veltrup et al.
This is an Open Access article distributed under the terms of the Creative Commons Attribution License (http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/deed.en). You are free: to Share – to copy, distribute and transmit the work, provided the original author and source are credited.


Outline

Text

Hintergrund: Das Ziel dieser Studie war, die Wirksamkeit von Adalimumab (ADA) bei Erwachsenen mit chronischer Uveitis zu untersuchen.

Methode: Die Beobachtungen bei 17 Patienten mit chronischer Uveitis wurden retrospektiv untersucht. Ausgewertet wurden Visusverlauf, Veränderungen eines Makulaödems mittels OCT, Entzündungszellen in der Vorderkammer, Reduktion der Schubfrequenz und eine Reduktion der Prednisondosis. Als Wirksamkeit der ADA Therapie wurde die Verbesserung eines Kriteriums ohne Verschlechterung der anderen Kriterien definiert.

Ergebnis: Von den 17 mit ADA behandelten Patienten wurden zuvor 4 Patienten mit Etanercept, und weitere 4 Patienten mit Infliximab behandelt, eine alleinige immunsuppressive Therapie sprach bei allen Patienten zuvor nicht an. Bei 10 Patienten wurde ADA allein aufgrund der Uveitis gegeben, bei 7 Patienten bestand gleichzeitig eine Arthritis. Die durchschnittliche Behandlungsdauer mit ADA betrug 16 Monate (Spannbreite von 3 bis 39 Monate). Bei 94% (16 von 17 Patienten) sahen wir eine Verbesserung mindestens eines Kriteriums ohne gleichzeitige Verschlechterung der anderen Parameter. Bei 10 Patienten wurde zusätzlich eine immunsuppressive Therapie gegeben und 1 Patient erhielt additiv Leflunomid zur Behandlung der Arthritis. Zum Zeitpunkt der letzten Nachuntersuchung nahmen 14 (82%) Patienten ADA weiterhin ein. Bei einem Patienten wurde ADA aufgrund von unerwünschten Nebenwirkungen abgesetzt, bei einem Patienten war unter ADA die Arthritis weiterhin aktiv und bei einem weiteren Patienten wurde ADA nach andauernder Reizfreiheit nicht mehr benötigt.

Schlussfolgerung: Diese retrospektive Studie bestätigt die gute Wirksamkeit und Verträglichkeit von Adalimumab bei Patienten mit therapierefraktärer nicht-infektiöser Uveitis. Bei 82% der Patienten wird ADA erfolgreich als längerfristige Medikation eingesetzt. Eine prospektive Evaluierung der Effektivität von ADA erscheint notwendig.