gms | German Medical Science

81st Annual Meeting of the German Society of Oto-Rhino-Laryngology, Head and Neck Surgery

German Society of Oto-Rhino-Laryngology, Head and Neck Surgery

12.05. - 16.05.2010, Wiesbaden

Speicheldrüsenzentrum Ostbrandenburg in Frankfurt(Oder)

Meeting Abstract

Search Medline for

  • corresponding author Thomas Günzel - Klinik für HNO-Heilkunde, Kopf- und Halschirurgie, Frankfurt/Oder, Deutschland
  • Nils Heinze - Klinik für HNO-Heilkunde, Kopf- und Halschirurgie, Frankfurt/Oder, Deutschland

Deutsche Gesellschaft für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde, Kopf- und Hals-Chirurgie. 81. Jahresversammlung der Deutschen Gesellschaft für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde, Kopf- und Hals-Chirurgie. Wiesbaden, 12.-16.05.2010. Düsseldorf: German Medical Science GMS Publishing House; 2010. Doc10hnod678

DOI: 10.3205/10hnod678, URN: urn:nbn:de:0183-10hnod6784

Published: April 22, 2010

© 2010 Günzel et al.
This is an Open Access article distributed under the terms of the Creative Commons Attribution License (http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/deed.en). You are free: to Share – to copy, distribute and transmit the work, provided the original author and source are credited.


Outline

Text

Zielsetzung: Das Bestreben nach minimalinvasiven Methoden in Diagnostik und Therapie hat sich u.a. auch bei Speicheldrüsenerkrankungen etabliert. Dieses wird bis jetzt nicht flächendeckend angeboten. Besonders in Gebieten mit einem größeren Einzugsbereich ist es bedeutend, ein Komplettangebot dem Patienten anbieten zu können. Dieses wurde in Frankfurt(Oder) umgesetzt.

Material und Methoden: Seit 2008 werden in unserem Haus nicht nur die Speichelgangendoskopien, sondern ebenso das Komplettangebot von interdisziplinärer Diagnostik, operativen Verfahren, ESWL und plastischer Rekonstruktion angeboten und praktiziert.

Ergebnisse: Nach Vorstellung der Patienten in einer Spezialsprechstunde für Erkrankungen die im Zusammenhang mit den Speicheldrüsen stehen, werden die Patienten der entsprechenden Diagnostik und Therapie zugeführt. Das Angebot beinhaltet die Sonografie ggf. mit Feinnadelpunktion, diagnostische und therapeutische Endoskopie, ESWL, intraduktale Fragmentierung von Speichelsteinen mit Entfernung, Behandlung von Gangstenosen und ggf. wenn erforderlich internistische Mitberatung des Patienten bei Systemerkrankungen und Autoimmunerkrankungen.

Fazit: Nicht nur die interventionelle Speichelgangendoskopie hat sich in unserer Klinik als Teil des Konzeptes der Behandlung von Erkrankungen der Speicheldrüsen bewärt, sondern insbesondere das Angebot einer umfassenden Diagnostik und Therapie in einer Anlaufstelle für Patienten im Sinne eines Speichedrüsenzentrums Ostbrandenburg. Dieses Komplettangebot wird auch überregional in Anspruch genommen.