gms | German Medical Science

81st Annual Meeting of the German Society of Oto-Rhino-Laryngology, Head and Neck Surgery

German Society of Oto-Rhino-Laryngology, Head and Neck Surgery

12.05. - 16.05.2010, Wiesbaden

Cyclin B1 Expression und p53 Status in Plattenepithelkarzinomen des Kopf-Hals-Bereichs

Meeting Abstract

  • corresponding author Judith Arnolds - HNO, Universitätsklinik Essen, Deutschland
  • Thomas Hoffmann - HNO, Universitätsklinik Essen, Deutschland
  • Christoph Bergmann - HNO, Universitätsklinik Essen, Deutschland
  • Stephan Lang - HNO, Universitätsklinik Essen, Deutschland
  • Sven Brandau - HNO, Universitätsklinik Essen, Deutschland
  • Cornelia Okulicz - HNO, Universitätsklinik Essen, Deutschland

Deutsche Gesellschaft für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde, Kopf- und Hals-Chirurgie. 81. Jahresversammlung der Deutschen Gesellschaft für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde, Kopf- und Hals-Chirurgie. Wiesbaden, 12.-16.05.2010. Düsseldorf: German Medical Science GMS Publishing House; 2010. Doc10hnod129

DOI: 10.3205/10hnod129, URN: urn:nbn:de:0183-10hnod1294

Published: April 22, 2010

© 2010 Arnolds et al.
This is an Open Access article distributed under the terms of the Creative Commons Attribution License (http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/deed.en). You are free: to Share – to copy, distribute and transmit the work, provided the original author and source are credited.


Outline

Text

Cycline spielen eine bedeutende Rolle im Zellzyklus. Sie kontrollieren wichtige Checkpoints zwischen den Zyklusphasen und regulieren den Eintritt in die Mitose. Für menschliche Tumore, einschließlich Plattenepithelkarzinome des Kopf-Hals-Bereichs, wurde bereits eine Überexpression verschiedener Cycline beschrieben. So ist bekannt, dass Cyclin B1 den Kontrollpunkt G2/M kontrolliert. Gleiches gilt für p53, das durch Inhibition von cdc2 und Unterdrückung des Cyclin B1 Gens den Eintritt in die Mitose verhindert.

In der vorliegenden Studie wurde die Expression von Cylin B1 in Plattenepithelkarzinomen des Kopf-Hals-Bereichs (n=26) bestimmt und diese mit klinisch-pathologischen Parametern der untersuchten Patienten sowie dem p53 Status korreliert. Bei 12/26 Präparaten zeigte sich eine intensive Färbung des Cyclin B1 Proteins im Cytoplasma der Tumorzellen. Eine Korrelation der Cyclin B1 Expression mit Alter, Geschlecht, Lymphknotenstatus oder Tumorstadium konnte nicht beobachtet werden. 54% der Patienten zeigten ein Überexpression von p53, jedoch lag keine signifikante Korrelation zwischen der Cyclin B1 Expression und p53 Überexpression vor. Interessanterweise zeigten gering differenzierte Tumore (G3) eine stärkere Expression von Cyclin B1 sowie eine Überexpression von p53 im Vergleich zu hochdifferenzierten Karzinomen. Dies lässt einen Zusammenhang zwischen der Expression von Cyclin B1 mit dem Grad der Differenzierung der Tumore sowie indirekt mit der Prognose vermuten, was jedoch in weiterführenden Untersuchungen bestätigt werden muss.