gms | German Medical Science

80th Annual Meeting of the German Society of Oto-Rhino-Laryngology, Head and Neck Surgery

German Society of Oto-Rhino-Laryngology, Head and Neck Surgery

20.05. - 24.05.2009, Rostock

Die Bedeutung von Subpopulationen der plasmazytoiden dendritischen Zelle (pDC) in HNSCC

Meeting Abstract

  • corresponding author Annette Thiel - Klinik für HNO, Lübeck, Lübeck
  • Rebecca Kesselring - Klinik für HNO, Lübeck, Lübeck
  • Ralph Pries - Klinik für HNO, Lübeck, Lübeck
  • Laura Bähr - Klinik für HNO, Lübeck, Lübeck
  • Barbara Wollenberg - Klinik für HNO, Lübeck, Lübeck

Deutsche Gesellschaft für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde, Kopf- und Hals-Chirurgie. 80. Jahresversammlung der Deutschen Gesellschaft für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde, Kopf- und Hals-Chirurgie. Rostock, 20.-24.05.2009. Düsseldorf: German Medical Science GMS Publishing House; 2009. Doc09hnod451

DOI: 10.3205/09hnod451, URN: urn:nbn:de:0183-09hnod4513

Published: April 17, 2009

© 2009 Thiel et al.
This is an Open Access article distributed under the terms of the Creative Commons Attribution License (http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/deed.en). You are free: to Share – to copy, distribute and transmit the work, provided the original author and source are credited.


Outline

Text

Einleitung: In HNSCC Patienten zeigen plasmazytoide dendritische Zellen nach Isolation aus solidem Tumorgewebe und drainierenden Lymphknoten eine deutliche Störung der Reifung und IFNalpha Sekretion. Im Übrigen gibt es nur wenige Erkentnisse bezüglich funktioneller Alterationen der pDC durch HNSCC.

Methoden: pDCs wurden aus dem peripherem Blut gesunder Spender mittels ‘magnetic bead separation’ isoliert und anschliessend mit Tumorzellenlinien und deren Überständen stimuliert. Oberflächenmarker wurden im FACS analysiert, während die Zytokinsekretion durch Bioplex assays untersucht wurde. Immunfloureszenzfärbungen und Einzelzellsuspensionen dienten der Darstellung in vivo. Migrations assays wurden durchgeführt, um die Migration des Tumors gegen Zytokine zu demonstrieren.

Ergebnisse: In unserer Arbeit definieren wir neue pDC Subpopulationen, die phänotypisch verschiedenen lineage Typen zuzuordnen sind. Nach Inkubation mit mit HNSCC konnten wir sowohl phänotypische als auch funktionelle Alterationen in diesen Subpopulationen nachweisen, ferner demonstrieren wir ihre Existenz in soliden Tumoren und drainierenden Lymphknoten von Tumorpatienten.

Schlussfolgerung: Aufgrund unserer Ergebnisse sind wir davon überzeugt, dass kleine Zellpopulationen in der Tumorimmunologie mehr Aufmerksamkeit bedürfen, da sie offensichtlich eine aktive Rolle zu Gunsten des Tumors ausüben, während ein Großteil des Immunsystems funktionell gelähmt wird.