gms | German Medical Science

80th Annual Meeting of the German Society of Oto-Rhino-Laryngology, Head and Neck Surgery

German Society of Oto-Rhino-Laryngology, Head and Neck Surgery

20.05. - 24.05.2009, Rostock

Computerisierte dynamische Posturographie nach Stapes-Operation

Meeting Abstract

  • corresponding author Christoph Brase - Hals-Nasen-Ohrenklinik, Kopf- und Halschirurgie Erlangen, Erlangen
  • Carsten Finke - Hals-Nasen-Ohrenklinik, Kopf- und Halschirurgie Erlangen, Erlangen
  • Georgios Psychogios - Hals-Nasen-Ohrenklinik, Kopf- und Halschirurgie Erlangen, Erlangen
  • Heinrich Iro - Hals-Nasen-Ohrenklinik, Kopf- und Halschirurgie Erlangen, Erlangen
  • Joachim Hornung - Hals-Nasen-Ohrenklinik, Kopf- und Halschirurgie Erlangen, Erlangen

Deutsche Gesellschaft für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde, Kopf- und Hals-Chirurgie. 80. Jahresversammlung der Deutschen Gesellschaft für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde, Kopf- und Hals-Chirurgie. Rostock, 20.-24.05.2009. Düsseldorf: German Medical Science GMS Publishing House; 2009. Doc09hnod307

DOI: 10.3205/09hnod307, URN: urn:nbn:de:0183-09hnod3074

Published: April 17, 2009

© 2009 Brase et al.
This is an Open Access article distributed under the terms of the Creative Commons Attribution License (http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/deed.en). You are free: to Share – to copy, distribute and transmit the work, provided the original author and source are credited.


Outline

Text

Einleitung: Stapes-Operationen werden heutzutage bei Otosklerose mit sehr guten Hörergebnissen routinemäßig durchgeführt. Bis dato gibt es nur wenige Arbeiten über die Veränderung der Vestibularisfunktion nach durchgeführter Stapes-Operation. Durch die computerisierte dynamische Posturographie wird die visuelle, somatosensorische und vestibuläre Funktion des Gleichgewichtssystems analysiert. Erstmalig sollte nun mit dieser Methode das funktionelle Outcome nach Steigbügeloperationen bestimmt werden.

Methoden: Bei insgesamt 13 Patienten (9 Frauen und 4 Männer) der HNO-Universitätsklinik Erlangen, die sich zwischen 10/2007 und 4/2008 wegen Otosklerose einer Stapes-Operation unterzogen haben, wurde präoperativ, 3–5 Tage postoperativ und nach durchschnittlich 73 Tagen eine computerisierte dynamische Posturographie mittels Sensory Organization Test (SOT) des Gerätesystems NeuroCom EquiTest durchgeführt.

Ergebnisse: Der aus den 6 Einzeltests des SOT zusammengesetzte Wert ergab präoperativ einen Gleichgewichtsscore von 75,15. Der 3–5 Tage postoperativ gemessene Score betrug 77,31, der nach durchschnittlich 73,38 Tagen bestimmte Score sogar 80,46. Das bedeutet, dass bei dem untersuchten Patientengut die durchgeführte Stapes-Operation keinen Einfluss auf die Funktion des Gleichgewichtsorgans zu haben scheint.

Schlussfolgerung: Insgesamt scheint die durchgeführte Stapes-Operation keinen Einfluss auf die Funktion des Gleichgewichtsorgans bei den bis dato untersuchten Patienten zu haben. Die Verbesserung des Gleichgewichtsscores ist durch einen Übungseffekt auf dem Untersuchungsgerät zu erklären. Dieser Effekt ist bekannt und wird in unserer Klinik auch zum vestibulären Rehabilitationstraining eingesetzt.