gms | German Medical Science

80th Annual Meeting of the German Society of Oto-Rhino-Laryngology, Head and Neck Surgery

German Society of Oto-Rhino-Laryngology, Head and Neck Surgery

20.05. - 24.05.2009, Rostock

Klinische Studie zur TCoil: eine eingebaute Telefonspule im Harmony Hinter-dem-Ohr-Prozessor

Meeting Abstract

  • corresponding author Hilke Saalfeld - Medizinische Hochschule Hannover, Hannover
  • Carolin Frohne-Büchner - Medizinische Hochschule Hannover, Hannover
  • Martina Brendel - Medizinische Hochschule Hannover, Hannover
  • Andreas Büchner - Medizinische Hochschule Hannover, Hannover
  • Thomas Lenarz - Medizinische Hochschule Hannover, Hannover

Deutsche Gesellschaft für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde, Kopf- und Hals-Chirurgie. 80. Jahresversammlung der Deutschen Gesellschaft für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde, Kopf- und Hals-Chirurgie. Rostock, 20.-24.05.2009. Düsseldorf: German Medical Science GMS Publishing House; 2009. Doc09hnod084

DOI: 10.3205/09hnod084, URN: urn:nbn:de:0183-09hnod0847

Published: April 17, 2009

© 2009 Saalfeld et al.
This is an Open Access article distributed under the terms of the Creative Commons Attribution License (http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/deed.en). You are free: to Share – to copy, distribute and transmit the work, provided the original author and source are credited.


Outline

Text

Einleitung: Der aktuelle Hinter-dem-Ohr-Prozessor Harmony von Advanced Bionics bietet eine eingebaute Telefonspule als weitere Option zum Telefonieren. In einer akuten Testung wurden die eingebaute Telefonspule, das im Prozessor eingebaute Mikrofon, das in der Ohrmuschel positionierte TMic sowie die aufsteckbare Auria-Telefonspule miteinander verglichen.

Material und Methodik: In dieser Studie wurden 14 CI-Träger mit einem HiRes90K- bzw. ein CII-Implantat-System, einem mittleren Testalter von 52 Jahren (32 bis 72 Jahre) und einer mittleren Ertaubungsdauer von 48 Jahren (24 bis 67 Jahre) getestet. Via Telefon wurde der Freiburger Einsilber-Test durchgeführt.

Ergebnisse: Die Sprachtestergebnisse zeigen keine signifikanten Unterschiede in den folgenden Konditionen: eingebautes Mikrophon (52,9%), TMic (55,2%) und eingebaute Telefonspule (54,1%). Ein hochsignifikant besseres Ergebnis (66,4%) wurde mit der aufsteckbaren Auria-Telefonspule erzielt. Die Frage nach der Präferenz ergab eine deutliche Bevorzugung entweder der Auria-Telefonspule oder des TMics (beide 35,7%).

Schlussfolgerungen: Die eingebaute Telefonspule des Harmonys erreichte im Sprachtest ebenso gute Ergebnisse wie das eingebaute Mikrofon und das TMic. Ein Vorteil der Telefonspule wird sich im Alltag ergeben, wenn in einer geräuschvollen Umgebung telefoniert wird und die Hintergrundgeräusche durch die Telefonspule unterdrückt werden können.

Für CI-Träger, die häufig ein Induktionssystem verwenden, sollte die aufsteckbare Auria-Telefonspule in Erwägung gezogen werden.