gms | German Medical Science

80th Annual Meeting of the German Society of Oto-Rhino-Laryngology, Head and Neck Surgery

German Society of Oto-Rhino-Laryngology, Head and Neck Surgery

20.05. - 24.05.2009, Rostock

Verbesserung der Sprachverständlichkeit bei Patienten mit N22 Cochlear Implantaten nach Upgrade durch den Nucleus Freedom Sprachprozessor

Meeting Abstract

  • corresponding author Goetz Brademann - HNO-Uniklinik Kiel, Kiel
  • Britta Böhnke - HNO-Uniklinik Kiel, Kiel
  • Heike Bagus - CIC Ruhr, Essen
  • Klaus Berger - CIC Berlin Brandenburg, Berlin
  • Norbert Dillier - CIC Universitätsspital Zürich, Zürich, Schweiz
  • Josephine Wyss - Cochlear AG, Basel, Schweiz
  • Joachim Müller-Deile - HNO-Uniklinik Kiel, Kiel

Deutsche Gesellschaft für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde, Kopf- und Hals-Chirurgie. 80. Jahresversammlung der Deutschen Gesellschaft für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde, Kopf- und Hals-Chirurgie. Rostock, 20.-24.05.2009. Düsseldorf: German Medical Science GMS Publishing House; 2009. Doc09hnod035

DOI: 10.3205/09hnod035, URN: urn:nbn:de:0183-09hnod0352

Published: April 17, 2009

© 2009 Brademann et al.
This is an Open Access article distributed under the terms of the Creative Commons Attribution License (http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/deed.en). You are free: to Share – to copy, distribute and transmit the work, provided the original author and source are credited.


Outline

Text

Einleitung: Das Nucleus N22-System der Firma Cochlear wird mit den Sprachprozessoren WSP, MSP, Spectra, SPRINT, ESPRIT 22 und ESPRIT3G betrieben. Seit 2007 können N22-System Träger auch den Freedom Soundprozessor nutzen. Damit stehen ihnen auch die Signalvorverarbeitung ADRO und der Störsignalbefreiungsalgorithmus BEAM zur Verfügung. In dieser multizentrischen Studie wurde der Upgrade-Erfolg evaluiert.

Methoden: 33 postlingual ertaubte, N22-Nutzer wurden mit dem Freedom 24 versorgt. Nach mind. 14 tägiger Tragedauer wurden der Freiburger Einsilber Test bei 50 und 70 dB in Ruhe und der adaptive Oldenburger Satztest im Störschall (OLSA) bei 65 dB mit zwei Hörsituationen durchgeführt. Dabei kam das Nutzsignal stets von vorn und das Störgeräusch entweder auch von vorn (S0N0) oder aus 90º auf der CI-Seite (S0NCI). Die Ergebnisse wurden mit den Resultaten in diesen Sprachtests mit den Werten des zuvor getragenen Prozessors verglichen.

Ergebnisse: Subjektiv präferierten die CI-Träger den Freedom Prozessor. Hoch signifikant besser war das Sprachverstehen in Ruhe bei 50 dB im Mittel um 16 ± 14% (p < 0,0001), unter ADRO um 25 ± 20% (p < 0,0001), als mit dem zuvor getragenen Prozessor. Im Störschall zeigte sich im Mittel ein signifikanter Gewinn durch den neuen Sprachprozessor von 1,6 ± 2,7 dBS/N (p < 0,05) für S0N0 und 2,3 dB mit ASC. Hoch signifikant verbessert war das Verstehen bei S0NCI mit BEAM um 7,0 ± 5,6 dBS/N (p < 0,0001).

Schlussfolgerungen: Die Testbatterie eignet sich gut zur Evaluation eines Upgrade. Es konnte eine hoch signifikante Verbesserung des Sprachverstehens in Ruhe, im Störgeräusch sowie in der subjektiven Wertung der CI-N22 Träger durch den Freedom Sprachprozessor erreicht werden, so dass ein Trageversuch angestrebt werden sollte.