gms | German Medical Science

54. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Medizinische Informatik, Biometrie und Epidemiologie e.V. (GMDS)

Deutsche Gesellschaft für Medizinische Informatik, Biometrie und Epidemiologie

07. bis 10.09.2009, Essen

BCRM (Breast Cancer Recruitment and Matching) – Ergebnisse zur Anwendbarkeit in der interdisziplinären Tumor-Board-Konferenz

Meeting Abstract

  • Katinka Kansy - Institut für Frauengesundheit BW, Tübingen
  • Christian Wallwiener - Institut für Frauengesundheit BW, Tübingen
  • Markus Wallwiener - Institut für Frauengesundheit BW, Tübingen

Deutsche Gesellschaft für Medizinische Informatik, Biometrie und Epidemiologie. 54. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Medizinische Informatik, Biometrie und Epidemiologie (gmds). Essen, 07.-10.09.2009. Düsseldorf: German Medical Science GMS Publishing House; 2009. Doc09gmds262

DOI: 10.3205/09gmds262, URN: urn:nbn:de:0183-09gmds2624

Published: September 2, 2009

© 2009 Kansy et al.
This is an Open Access article distributed under the terms of the Creative Commons Attribution License (http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/deed.en). You are free: to Share – to copy, distribute and transmit the work, provided the original author and source are credited.


Outline

Text

Hintergrund: Die Rekrutierungsraten für klinische Studien stehen immer noch im Widerspruch zur Anzahl der Patientinnen, die zu einer Studienteilnahme bereit sind. Brustkrebs-Studien.de beinhaltet als wesentliche Komponente ein standardisiertes Rekrutierungsmodul (BCRM). Gegenstand dieser Studie ist es, die Machbarkeit der Integration des BCRM in den klinischen Alltag zu untersuchen.

Zielsetzung: In dieser Studie analysierten wir klinische Abläufe der Studienrekrutierung und des Datenmanagements, um einen klinische Informationssysteme (KIS) integrierten Prototypen des BCRM zu entwickeln. Zusätzlich untersuchten wir die Nutzbarkeit dieses Prototypen.

Material und Methoden: Zunächst wurden alle Ärzte und Wissenschaftler befragt, die am klinischen Rekrutierungsprozess beteiligt sind. Anschließend wurde der Rekrutierungsablauf evaluiert und nach möglichen Schnittstellen der KIS mit dem BCRM untersucht. Der Datensatz des wöchentlichen interdisziplinären Tumor-Boards wurde mit dem BCRM-Datensatz abgeglichen. Ein sicherer Datentransfer wurde hergestellt und korrespondierende Daten in das BCRM importiert. Schließlich erfolgte die Testung des Prototypen anhand einer retrospektiven Analyse: 76 Patientinnen, die 2006 und 2007 im Tumor-Board für die Studien SUCCESS, FACE und GAIN rekrutiert worden waren, wurden mit der Rekrutierung per BCRM verglichen.

Ergebnisse: 184 Dokumentationspunkte sind per KIS verfügbar, von denen 36 für das BCRM relevant sind. Die importierten Daten stimmten bei Verwendung des BCRM-Prototypen zu 100% überein. In der retrospektiven Analyse konnten 76 von 71 Patientinnen (93%) durch den BCRM-Prototypen rekrutiert werden (SUCCESS 21/22 (95%); FACE 22/26 (85%); GAIN 28/28 (100%)).

Zusammenfassung: Die Integration des BCRM in existierende klinische Informationssysteme ist möglich. Der klinische BCRM-Prototyp ist in der retrospektiven Analyse in der Lage, korrekte und verlässliche Ergebnisse in der Brustkrebs-Rekrutierung zu erzielen.

Ausblick: In einem nächsten Schritt wird der BCRM-Prototyp prospektiv in Echtzeit mit der Rekrutierung per Tumor Board verglichen werden. Sowohl Studienvorschläge als auch erfolgreiche Zuteilungen werden dokumentiert werden. Zukünftig kann das BCRM für weitere Tumorentitäten genutzt werden.