gms | German Medical Science

54. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Medizinische Informatik, Biometrie und Epidemiologie e.V. (GMDS)

Deutsche Gesellschaft für Medizinische Informatik, Biometrie und Epidemiologie

07. bis 10.09.2009, Essen

Konzeptionelles zu internationalen eHealth-Vernetzungsgründen und -Infrastrukturen

Meeting Abstract

Search Medline for

  • Konrad Walser - Berner Fachhochschule PEG, Bremgarten bei Bern
  • Marco Eichelberg - OFFIS, Oldenburg
  • Andreas Thiel - OFFIS, Oldenburg

Deutsche Gesellschaft für Medizinische Informatik, Biometrie und Epidemiologie. 54. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Medizinische Informatik, Biometrie und Epidemiologie (gmds). Essen, 07.-10.09.2009. Düsseldorf: German Medical Science GMS Publishing House; 2009. Doc09gmds100

DOI: 10.3205/09gmds100, URN: urn:nbn:de:0183-09gmds1003

Published: September 2, 2009

© 2009 Walser et al.
This is an Open Access article distributed under the terms of the Creative Commons Attribution License (http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/deed.en). You are free: to Share – to copy, distribute and transmit the work, provided the original author and source are credited.


Outline

Text

In diesem Beitrag wird ausgehend von den Gründen, die für eine internationale Interoperabilität von IT-Anwendungen im Gesundheitswesen sprechen, auf nationale und internationale Vernetzungsaspekte eingegangen. Es werden mögliche Topologien der internationalen Interoperabilität thematisiert und es wird anhand von Geschäftsvorfällen eine minimale Funktionalität internationaler Hubs konkretisiert. Nicht zuletzt werden auch internationale Standards und Interoperabilitätsservices thematisiert. Zudem wird auf einige Bedingungsbereiche eingegangen, in welchen Veränderungen erforderlich sind, damit eine internationale eHealth-Interoperabilität ermöglicht wird. Am Rande wird auf Vernetzungsoptionen aus dem schweizerischen Gesundheitswesen eingegangen, welche internationalen Vorbildcharakter haben könnten.


Literatur

1.
BVMED, Berger Roland. Strategy Consultants. Auswirkung der transsektoral integrierten Gesundheitsversorgung auf die Medizinprodukteindustrie. 2002. URL: http://www.bvmed.de/linebreak4/mod/netmedia_pdf/ da-ta/langfassung.pdf (Aufruf per 2008-03-26; erstellt per 2007-03).
2.
Ahern DK, Kreslake JM, Phalen JM. What is eHealth - Perspectives on the Evolution of eHealth Research. J Med Internet Res. 2006; 8(1): e4. Available from: http://www.pubmedcentral.nih.gov/articlerender.fcgi?artid=1550694 (Aufruf per 2008-03-14; publiziert per 2006-03-31). External link
3.
WEKO. Elektronische Abrechnung im Gesundheitswesen – Vorabklärung der Schweizerischen Wettbewerbskommission. In: Recht und Politik des Wettbewerbs - Verwaltungsrechtliche Praxis. 2007. URL: http://www.weko.admin.ch/publikationen/00212/RPW2007-2.pdf?lang=de&PHPSESSID=951c (Aufruf per 2008-07-04; erstellt per 2007-02).
4.
RIDE Consortium. Deliverable D4.4.1: RIDE Roadmap III. The RIDE Project: a Roadmap for Interoperability of eHealth Systems in Support of COM 356 with Special Emphasis on Semantic Interoperability. 2008. Verfügbar unter: http://www.srdc.metu.edu.tr/webpage/projects/ride/deliverables/D4.4.1RIDE-RoadmapIII-v1.1.doc External link
5.
RIDE Consortium. Deliverable D2.1.4: European Good Practices. The RIDE Project: a Roadmap for Interoperability of eHealth Systems in Support of COM 356 with Special Emphasis on Semantic Interoperability. 2008. URL: http://www.srdc.metu.edu.tr/webpage/projects/ride/deliverables/RIDE_D2.1.4_EuropanGoodPractices_v1.2.doc (Aufruf per 2008-03-14; erstellt per 2008). External link
6.
Rosenmöller M, McKee M, Baeten R, et al. Patient Mobility - The Context and Issues. URL: http://www.iese.edu/en/files/6_22160.pdf (Aufruf per 2008-07-18).
7.
Rush B, Scott RE. A Canadian Consensus Approach to Identification and Definition of Outcome Indicators for Evaluation of Telehealth. 2004. URL: http://www.canarie.ca/funding/ehealth/publications/NTOIP.pdf (Aufruf per 2008-03-14, erstellt per 2004). External link
8.
Schulenburg Graf JM von der, Uber A, Köhler M, et al.. Ökonomische Evaluation telemedizinischer Projekte und Anwendungen. Baden-Baden: NOMOS-Verlagsgesellschaft; 1995.
9.
Walser K, Egle U. Intermediation im schweizerischen Gesundheitswesen, Arbeitsbericht Nr. 163. Bern: Institut für Wirtschaftsinformatik, Abteilung Informationsmanagement, Universität Bern; 2005. URL: http://www.im.iwi.unibe.ch/publikationen/pdfs/Interm_eHealth_Arb_Ber.pdf (Aufruf per 2008-02-11; erstellt per 2005). External link
10.
Walser K, Haas P. Balancing of Benefits and Disadvantages using IT-integration to support the health care value-added chain. In: Hein A, Thoben W, Appelrath HJ, Jensch P, Hrsg. Proc. der European Conference on eHealth 2007 - GI-Edition Lecture Notes in Informatics. Bonn: GI Gesellschaft für Informatik; 2007. S. 101-113.
11.
Walser K, Myrach T. Intermediation in the Healthcare System: The Example of Switzerland. In: Stormer H, Meier A, Schumacher M, Hrsg. Proceedings der European Conference on eHealth 2006 - GI-Edition Lecture Notes in Informatics. Bonn: GI Gesellschaft für Informatik; 2006. S. 83-94.