gms | German Medical Science

Jahrestagung der Gesellschaft für Medizinische Ausbildung (GMA)

23.09. - 25.09.2010, Bochum

Quomed: Qualifikation online Medizin: ein innovatives und interaktives Fortbildungskonzept fuer Hausaerzte

Poster

  • corresponding author presenting/speaker Javier Avila - Charité - Universitätsmedizin Berlin, Prodekanat Lehre, Berlin, Deutschland
  • Lisa Kühne-Eversmann - LMU München, Klinikum, Medizinische Klinik Innenstadt, Medizin Didaktik, München, Deutschland
  • Thomas Brendel - LMU München, Klinikum, Medizinische Klinik Innenstadt, Medizin Didaktik, München, Deutschland
  • Julia Eberle - LMU München, Lehrstuhl für Empirische Pädagogik und Pädagogische Psychologie, München, Deutschland
  • Matthias Holzer - LMU München, Klinikum, Medizinische Klinik Innenstadt, Medizin Didaktik, München, Deutschland
  • Kai Sostmann - Charité -.Universitätsmeidzin Berlin, Prodekanat Lehre, Berlin, Deutschland
  • Anja Görlitz - LMU München, Klinikum, Medizinische Klinik Innenstadt, Medizin Didaktik, München, Deutschland
  • Karsten Stegmann - LMU München, Lehrstuhl für Empirische Pädagogik und Pädagogische Psychologie, München, Deutschland
  • Frank Fischer - LMU München, Lehrstuhl für Empirische Pädagogik und Pädagogische Psychologie, München, Deutschland
  • author Martin R. Fischer - Private Universität Witten/Herdecke gGmbH, Lehrstuhl für Didaktik und Bildungsforschung im Gesundheitswesen, Witten, Deutschland

Jahrestagung der Gesellschaft für Medizinische Ausbildung (GMA). Bochum, 23.-25.09.2010. Düsseldorf: German Medical Science GMS Publishing House; 2010. Doc10gma156

DOI: 10.3205/10gma156, URN: urn:nbn:de:0183-10gma1561

Published: August 5, 2010

© 2010 Avila et al.
This is an Open Access article distributed under the terms of the Creative Commons Attribution License (http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/deed.en). You are free: to Share – to copy, distribute and transmit the work, provided the original author and source are credited.


Outline

Text

Fragestellung: Zwar gibt es mittlerweile zahlreiche medizinische Online Fortbildungsangebote, aber die Möglichkeiten zu interaktivem und kooperativem Lernen werden noch wenig genutzt, obwohl diese sich als besonders lernförderlich erwiesen haben. Wir entwickeln daher ein E-Learning-Angebot, das die Bearbeitung klinischer Fälle, Videopodcasts mit Experten und kooperative Möglichkeiten zum Wissensaustausch zwischen Teilnehmern und Experten vereint. Durch diese Kombination interaktiver Fortbildungsmaßnahmen mit der Möglichkeit einer Vertiefung und kritischen Diskussion des erlernten Wissens erwarten wir eine hohe Aktivierung und Akzeptanz der Teilnehmer und ein verbessertes Langzeitbehalten mit einer daraus resultierenden Verhaltensänderung auf Seiten der Ärzte.

Methoden: Im Laufe von zwei Jahren werden mit Förderung der Klaus-Tschira-Stiftung 24 Lehreinheiten erstellt. Die Fortbildung richtet sich in erster Linie an niedergelassene Ärzte aus dem Bereich der Inneren und Allgemeinmedizin. Die Schwerpunkte der Fortbildungseinheiten liegen auf der praktischen Diagnostik und Therapie wichtiger Krankheitsbildern und fokussieren sich auf die Behandlungsschnittpunkte zwischen der hausärztlichen und der fachärztlichen Patientenbetreuung. Die Themenauswahl basiert auf der Prävalenz der Krankheitsbilder in der internistischen und allgemeinäztlichen Praxis sowie auf Bedarfsanalysen, die in Form von Fokusgruppen mit niedergelassenen und in der Klinik tätigen Ärzten durchgeführt wurden. Mit Hilfe von Experten der jeweiligen Themengebiete werden die Lerninhalte aufbereitet und der Lernprozess betreut. Die einzelnen Lerneinheiten gliedern sich in eine individuelle Lernphase mit Expertenvideos und der Bearbeitung von klinischen Fällen sowie in eine kooperative Lernphase in der die Lernfälle unter den Teilnehmern und später mit einem Experten diskutiert werden. Am Ende der Veranstaltung wird das erworbene Wissen mittels eines kurzen Tests überprüft.

Ergebnisse: Nach ausführlichen Usabilitytests wurde die erste Lerneinheit zum Thema Hypertonie im Februar 2010 erfolgreich unter Realbedingungen getestet und wird derzeit umfassend evaluiert. Die zweite Lerneinheit zu alkoholbezogenen Störungen wird seit Anfang April ebenfalls unter Realbedingungen getestet. Im Laufe der nächsten Monate werden weitere Fortbildungseinheiten erstellt und getestet. Das Feedback der Nutzer aus den ersten beiden Pilotstudien wird zur Optimierung der Inhaltsaufbereitung und der Kommunikationsprozesse dieser kommenden Veranstaltungen genutzt. So hat sich beispielsweise gezeigt, dass von den Teilnehmern unmittelbares Feedback z.B. bei der Fallbearbeitung als unbedingt notwendig angesehen wird. Außerdem hat sich gezeigt, dass die kooperative Phase im Online-Forum strukturiert und moderiert werden sollte, damit eine wirkliche Diskussion entsteht.

Schlussfolgerungen: Quomed ist ein innovatives Fortbildungsprojekt, das in Form von E-Learning-Veranstaltungen videobasiertes, fallbasiertes und kooperatives Lernen ermöglicht. Die didaktischen Methoden sowie die Unterstützung der virtuellen Kooperation werden in diesem Projekt mit praktizierenden niedergelassenen Ärzten erprobt und wissenschaftlich untersucht. Ziel ist, diese Form von Fortbildung in Zukunft vor allem Ärzten, die keine Möglichkeit haben, Präsenzveranstaltungen zu besuchen, die Weiterbildung und den Austausch mit anderen Kollegen und Experten zu ermöglichen.