gms | German Medical Science

Jahrestagung der Gesellschaft für Medizinische Ausbildung (GMA)

23.09. - 25.09.2010, Bochum

Senior-Mentoring für Studierende an der MedUni Wien: Konzeption und Evaluation eines Pilotprojekts

Vortrag

  • corresponding author presenting/speaker Angelika Hofhansl - Medizinische Universität Wien, Department für Med. Aus- und Weiterbildung, Wien, Österreich
  • Werner Horn - Medizinische Universität Wien, Institut für Artificial Intelligence, Wien, Österreich
  • Anton Luger - Medizinische Universität Wien, Univ.Klinik für Innere Medizin III, Wien, Österreich
  • Gerhard Johann Zlabinger - Medizinische Universität Wien, Institut für Immunologie, Wien, Österreich
  • Anita Rieder - Medizinische Universität Wien, Institut für Sozialmedizin, Wien, Österreich

Jahrestagung der Gesellschaft für Medizinische Ausbildung (GMA). Bochum, 23.-25.09.2010. Düsseldorf: German Medical Science GMS Publishing House; 2010. Doc10gma48

DOI: 10.3205/10gma048, URN: urn:nbn:de:0183-10gma0488

Published: August 5, 2010

© 2010 Hofhansl et al.
This is an Open Access article distributed under the terms of the Creative Commons Attribution License (http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/deed.en). You are free: to Share – to copy, distribute and transmit the work, provided the original author and source are credited.


Outline

Text

Hintergrund: Mentoring-Programme haben sich international als effektives und effizientes Instrument der Nachwuchsförderung für Medizinstudierende etabliert [1]. An der MedUni Wien wurde im WS 2009/2010 ein Pilotprojekt für ein Mentoring-Programm mit folgender Zielsetzung implementiert:

  • Förderung der persönlichen und professionellen Entwicklung von Studierenden
  • Stärkung des Zugehörigkeitsgefühls der Studierenden an die MedUni Wien
  • Intensivierter Austausch zwischen Studierenden und Lehrenden- Verbesserung des individuellen Studienablaufs
  • Förderung von Karrieremöglichkeiten von Studierenden
  • Feedbackmöglichkeit für die MedUni Wien hinsichtlich ihrer Lehr- und Lernsituation

Für das Pilotprojekt stehen 18 Lehrende der MedUni Wien als Senior-MentorInnen zur Verfügung. Durch ein Gruppensetting von 1:5 wurde damit insgesamt 90 Studierenden die Möglichkeit gegeben als Mentees teilzunehmen (Anmeldung nach einmaligem E-mail Aufruf). Das Pilotprojekt wurde für die Dauer eines Studienjahres konzipiert. Es wird begleitend dokumentiert und evaluiert.

Fragestellung:

  • Wie viele Studierende melden ihr Interesse für eine Teilnahme an diesem Mentoring-Programm an?
  • Wie wird die konkrete Umsetzung des Senior-Mentorings (z.B. vorgeschlagenes Setting, Gruppengröße, etc.) von Studierenden und MentorInnen angenommen?
  • Inwiefern konnten die für das Senior-Mentoring definierten Ziele aus Sicht der Studierenden erreicht werden?

Methodik:

  • Deskriptive Daten (Anmeldezahlen der Studierenden und MentorInnen)
  • Qualitative Daten (Inhaltsanalyse der begleitenden Dokumentationsberichte sowie der zwei Feedbackworkshops mit den MentorInnen)
  • Quantitative Daten (schriftliche Programm-Evaluation mittels Fragebogen-Erhebung seitens der MentorInnen und Mentees am Ende der Pilotphase)

Ergebnisse:

  • Hohes Interesse: Von rund 80 eingeladenen Lehrenden wurden 18 als MentorInnen für das Pilotprojekt eingeschult. Für die 90 freien Studierendenplätze lagen 141 Anmeldungen vor.
  • Hohe Akzeptanz: Basierend auf ersten Rückmeldungen von MentorInnen (Dokumentationsberichte, Feedbackworkshop) kann von einer gelungenen Umsetzung des Pilotprojekts ausgegangen werden.

Weitere Ergebnisse werden berichtet.

Schlussfolgerungen: Aufgrund erster Erfolge soll das Senior-Mentoring an der MedUni Wien weiter ausgebaut werden. Langfristig wird ein kombiniertes 2-Stufen Modell (Ergänzung um Peer-Mentoring) in Anlehnung an das Mentoring-Modell der LMU-München (vgl. [2]) angestrebt.


Literatur

1.
Buddeberg-Fischer B, Herta KD. Formal mentoring programmes for medical students and doctors - a review of the Medline literature. Med Teach. 2006;28(3):248-257. DOI: 10.1080/01421590500313043 External link
2.
Von der Borch P, Dimitriadis K, Hof M, Niedermayer S, Reincke M, Fischer M. Studierenden-zentrierter Aufbau eines Mentorenprogramms an der Medizinischen Fakultät der LMU: Bedarfsanalyse und Konzeption. Jahrestagung der Gesellschaft für Medizinische Ausbildung - GMA. Greifswald, 02.-05.10.2008. Düsseldorf: German Medical Science GMS Publishing House; 2008. Doc08gma92. Zugägnlich unter: http://www.egms.de/static/de/meetings/gma2008/08gma092.shtml External link