gms | German Medical Science

Jahrestagung der Gesellschaft für Medizinische Ausbildung (GMA)

08.10. - 10.10.2009, Freiburg

Frankfurter Medizin-Sommerschule und modularer VBK-M2: Neue Lehrformate zur Vorbereitung auf die M1- und M2-Examina

Poster

  • corresponding author Stefan Kieß - Goethe-Universität Frankfurt, Dekanat des Fachbereichs Medizin, Frankfurt/Main, Deutschland
  • author Frank Bonzelius - Goethe-Universität Frankfurt, Institut für Biochemie II, Fachbereich Medizin, Frankfurt/Main, Deutschland
  • author Werner Müller-Esterl - Goethe-Universität Frankfurt, Präsident, Frankfurt/Main, Deutschland
  • author Frank Nürnberger - Goethe-Universität Frankfurt, Fachbereich Medizin, Studiendekan, Frankfurt/Main, Deutschland

Jahrestagung der Gesellschaft für Medizinische Ausbildung - GMA. Freiburg im Breisgau, 08.-10.10.2009. Düsseldorf: German Medical Science GMS Publishing House; 2009. Doc09gmaT5P151

DOI: 10.3205/09gma151, URN: urn:nbn:de:0183-09gma1519

Published: September 2, 2009

© 2009 Kieß et al.
This is an Open Access article distributed under the terms of the Creative Commons Attribution License (http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/deed.en). You are free: to Share – to copy, distribute and transmit the work, provided the original author and source are credited.


Outline

Text

Einleitung: Die Vorbereitung auf die Staatsexamina M1 und M2 sind für alle Medizinstudierenden eine Herausforderung: Über Wochen und Monate sind hohe Konzentrations- und Merkfähigkeiten, konsequente Lerndisziplin und die entwickelte Fähigkeit zur Selbstorganisation gefordert. Um Studierende der Goethe-Universität bei der Vorbereitung zu unterstützen und die Ergebnisse der schriftlichen IMPP-Prüfungen zu verbessern, haben wir am Fachbereich Medizin neuartige Kurse entwickelt und erprobt.

Methodik:

1.
Mit der Frankfurter Medizin-Sommerschule (FMSS) wurde eine neuartige und freiwillige Lehrveranstaltung zur intensiven Vorbereitung auf den 1. Abschnitt der Ärztl. Prüfung (M1, „Physikum“) entwickelt. Ihre Durchführung ermöglichen und gestalten Dozenten/innen des Fachbereichs in Eigeninitiative. Die FMSS wird seit 2004 jährlich durchgeführt, wobei 50 Studierende und 12 Dozenten/innen der Frankfurter Universität gemeinsam eine Woche in den österreichischen Alpen verbringen und ein dichtes Programm mit Intensivkursen absolvieren, angereichert mit besonderen Freizeitangeboten. Mit eigens entworfenen MC-Fragen wird für die spezifische M1-Prüfungssituation „trainiert“. Der interaktive Unterricht umfasst ca. 50 Lehrstunden in den Fächern Anatomie, Biochemie, Biologie, Chemie und Physiologie. Als non-profit-Veranstaltung kann die FMSS dank großzügiger Unterstützung durch den Fachbereich sowie Sponsoren den Unkostenbeitrag der studentischen Teilnehmer minimieren, der alle Aufwendungen für Intensivkurs, Busanreise, Unterbringung, Vollpension und Freizeitangebote einschließt.
2.
Mit dem VBK-M2 wird derzeit ein neuer modularer Vorbereitungskurs für den 2. Abschnitt der Ärztl. Prüfung (M2, „Hammerexamen“) erprobt. Gestaltet unter Berücksichtigung von Wünschen Studierender und eingebettet in ein künftiges Gesamtkonzept für die M2-Vorbereitung bietet dieser Kurs, neben Vertiefungsunterricht vor allem eine spezifische Vorbereitung auf die fallorientierten MC-Fragen anhand von Original-IMPP-Prüfungsfällen. Der Unterricht wird von erfahrenen Lehrärztinnen und -ärzten gehalten. Die 2 Teile (intra-PJ, post-PJ) des VBK-M2 umfassen etwa 30 Kurssitzungen mit je 3 Unterrichtsstunden, beginnend ein halbes Jahr vor dem Examen.

Ergebnisse:

1.
Die FMSS hat sich bereits durch signifikant bessere M1-Ergebnisse ihrer Absolventen im Vergleich zur Frankfurter Gesamtgruppe als erfolgreiches Modell erwiesen.
2.
Erste Analysen der VBK-M2-Pilotphase zeigen, dass bei der Teilnehmergruppe des intensiveren post-PJ-Teils signifikant niedrigere M2-Mißerfolgsquoten zu verzeichnen sind.

Zugleich ergab die studentische Evaluation für beide neuartigen Lehrformate gute bis sehr gute Bewertungen.

Schlussfolgerung: Die Frankfurter Erfahrungen bei der Konzeption, Implementierung und Erprobung neuer Lehrformate zur Examensvorbereitung zeigen, dass für die M1-Vorbereitung eine Blockveranstaltung wie die FMSS gut geeignet ist, während für die komplexere Situation der M2-Kandidaten ein- bis zweimal pro Woche Kurssitzungen über 6 Monate angezeigt sind.