gms | German Medical Science

Jahrestagung der Gesellschaft für Medizinische Ausbildung (GMA)

08.10. - 10.10.2009, Freiburg

Eine online Video-Datenbank von Lehrfilmen– eine Ergänzung zum praktischen Unterricht in der Chirurgie

Poster

  • corresponding author Robert Brauer - TU München, Klinikum rechts der Isar, Chirurgische Klinik, München, Deutschland
  • author Simon Götz - TU München, Klinikum rechts der Isar, Chirurgische Klinik, München, Deutschland
  • author Simon Lay - TU München, Klinikum rechts der Isar, Chirurgische Klinik, München, Deutschland
  • author Marc Thormaehlen - TU München, Klinikum rechts der Isar, Chirurgische Klinik, München, Deutschland
  • author Helmut Friess - TU München, Klinikum rechts der Isar, Chirurgische Klinik, München, Deutschland

Jahrestagung der Gesellschaft für Medizinische Ausbildung - GMA. Freiburg im Breisgau, 08.-10.10.2009. Düsseldorf: German Medical Science GMS Publishing House; 2009. Doc09gmaT5P140

DOI: 10.3205/09gma140, URN: urn:nbn:de:0183-09gma1400

Published: September 2, 2009

© 2009 Brauer et al.
This is an Open Access article distributed under the terms of the Creative Commons Attribution License (http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/deed.en). You are free: to Share – to copy, distribute and transmit the work, provided the original author and source are credited.


Outline

Text

Einleitung: Die praktische Ausbildung der Medizinstudenten kommt trotz der angebotenen Blockpraktika, Seminare und Famulaturen oft zu kurz. Aufgrund von Zeitdruck der Dozenten und DRG-Vorgaben können häufig grundlegende praktische Fähigkeiten und Abläufe über Standardoperationen nicht vermittelt werden. Die Erstellung einer Online Video Datenbank mit Lehrfilmen von chirurgischen Prozeduren soll als Ergänzung und Vertiefung in der Chirurgischen Ausbildung Abhilfe schaffen.

Material und Methodik: Eine durch Studienbeiträge finanzierte Videogruppe aus drei Medizinstudenten erstellt Videos in HD-Qualität von chirurgischen Basisfähigkeiten, die von Medizinstudenten vom Blockpraktikum, bis einschließlich Berufseinstieg erwartet werden. Die Videoaufnahmen erfolgen in der Routine der Chirurgischen Klinik der TU-München mit Einverständnis der Patienten/in wenn erforderlich und Verblindung des Gesichtes. Durch Ton, Animation, Zeitlupe, Untertiteln und Texten werden die Videos Adobe Premiere bearbeitet. Die Onlinestellung erfolgt in hoher Qualität (720x560) und ist durch Passwort für alle Medizinstudenten der TU-München unter http://www.meditum.de freigeschaltet.

Ergebnisse: Seit Beginn der Dreharbeiten sind bereits über 25 verschiedene Lernvideos online gestellt worden. Die Thematik reicht vom Anziehen steriler Handschuhe, über Verhalten im OP, verschiedene Techniken der Blutabnahmen, Legen von Thoraxdrainagen bis zu Operationstechniken von Leistenhernien, Gallenblasenentfernung und Ports. Besonderen Wert wurde bei der Auswahl der Thematik auf besonders häufig vorkommende Prozeduren gelegt, die nach betrachten der Lernvideos auch zunehmend selbstständig durchgeführt werden sollten.

Diskussion: Auch wenn der Hype von E-Learning sich in den letzten Jahren abgeschwächt hat, bietet eine Online Datenbank von Lernvideos gerade für Medizinstudenten in Ergänzung zu Lehrbüchern und Praktika eine ideale Vorbereitung zur praktischen Ausbildung. Diese Lehrvideos könnten durch Freischaltung auch für andere medizinische Fakultäten verfügbar gemacht werden.