gms | German Medical Science

Forum Medizin 21, 45. Kongress für Allgemeinmedizin und Familienmedizin

Paracelsus Medizinische Privatuniversität in Zusammenarbeit mit der Deutschen, Österreichischen und Südtiroler Gesellschaft für Allgemein- und Familienmedizin

22.09. - 24.09.2011, Salzburg, Österreich

Hat die Vorlesung ausgedient? Evaluation der Vorlesungsreihe Allgemeinmedizin – Indizien zur kritischen Beurteilung des Mediums “Vorlesung”

Meeting Abstract

45. Kongress für Allgemeinmedizin und Familienmedizin, Forum Medizin 21. Salzburg, 22.-24.09.2011. Düsseldorf: German Medical Science GMS Publishing House; 2011. Doc11fom178

DOI: 10.3205/11fom178, URN: urn:nbn:de:0183-11fom1788

Published: September 14, 2011

© 2011 Schaper et al.
This is an Open Access article distributed under the terms of the Creative Commons Attribution License (http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/deed.en). You are free: to Share – to copy, distribute and transmit the work, provided the original author and source are credited.


Outline

Text

Hintergrund: Die Vorlesungsreihe Allgemeinmedizin in Frankfurt am Main ist für ca. 400 Studierende des 2. und 3. klinischen Semesters vorgesehen. Mit dem Ziel einer Qualitätsverbesserung der Vorlesungen wurde ein Fragebogen zur Evaluation durch Studierende entwickelt. Ziel sollte sein, die Akzeptanz und Schwachstellen der Vorlesungsreihe herauszuarbeiten.

Material und Methoden: Es wurde ein Fragebogen mit insgesamt 22 Fragen zu den Themen-schwerpunkten Inhalte, Didaktik, Dozenten, Medien und einer Gesamtbeurteilung entwickelt. Insgesamt wurden zu 8 Vorlesungen 733 Fragebögen ausgefüllt. Die Bewertung erfolgte durch die Teilnehmer anhand einer 6-stufigen Likert-Skala von 1 = trifft voll zu bis 6 = trifft gar nicht zu. Die Auswertung erfolgte themenbezogen unter Einbeziehung aller Vorlesungen. Die Ergebnisse wurden als Mediane dargestellt.

Ergebnisse: Studierende bewerteten die Themen Inhalte, Didaktik, Medien und die Dozenten/innen mit jeweils einem Median von 2 (positive Bewertung). Die Frage jedoch, wie lohnenswert die Vorlesung war, wurde mit einem Median von 3 (weder positiv noch negativ) bewertet. Ebenso wurde die Frage nach der Effektivität im Vergleich zum Selbststudium und dem subjektiven Lernerfolg mit einem Median von 3 bewertet. Die Anzahl der Besucher war, von anfänglich 43% bis schließlich 11%, stetig rückläufig.

Schlussfolgerung/Implikation: Die gute Bewertung der Ausführung der Vorlesung steht im Widerspruch zur mäßigen Beurteilung von Lernerfolg und der unklar bleibenden Effektivität gegenüber dem Selbststudium. Dieses und die geringe Teilnahmequote sind ein Indiz dafür, dass das Medium Vorlesung in der Allgemeinmedizin wenig Effektivität im Lernerfolg verspricht. Im nächsten Schritt sollten die Vorlesungsreihen anderer medizinischer Fächer mit denselben Fragen evaluiert werden. Bei ähnlichen Ergebnissen sollte die Diskussion über eine Reform im Sinne der Änderung der Lehrmethoden intensiviert werden.