gms | German Medical Science

Forum Medizin 21, 45. Kongress für Allgemeinmedizin und Familienmedizin

Paracelsus Medizinische Privatuniversität in Zusammenarbeit mit der Deutschen, Österreichischen und Südtiroler Gesellschaft für Allgemein- und Familienmedizin

22.09. - 24.09.2011, Salzburg, Österreich

DEGAM-Leitlinien als App für Mobiltelefone – Einsatz in der hausärztlichen Praxis und erstes Feedback

Meeting Abstract

Search Medline for

45. Kongress für Allgemeinmedizin und Familienmedizin, Forum Medizin 21. Salzburg, 22.-24.09.2011. Düsseldorf: German Medical Science GMS Publishing House; 2011. Doc11fom012

DOI: 10.3205/11fom012, URN: urn:nbn:de:0183-11fom0128

Published: September 14, 2011

© 2011 Waldmann et al.
This is an Open Access article distributed under the terms of the Creative Commons Attribution License (http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/deed.en). You are free: to Share – to copy, distribute and transmit the work, provided the original author and source are credited.


Outline

Text

Hintergrund: Evidenzbasierte relevante Informationen jederzeit verfügbar – das ist jetzt durch die Aufbereitung und Umsetzung der aktuellen Kurzversionen der DEGAM-Leitlinien und die Kitteltaschenversion der NVL Kreuzschmerz als App für Mobiltelefone (für verschiedene Betriebssysteme) möglich. HausärztInnen testen die Anwendung und sollen den Einsatz, den Nutzen und einen etwaigen Einfluss auf konkrete Entscheidungssituation bewerten:

  • Wofür, wann und wie nutzen sie die Anwendung?
  • Wie schätzen sie den Nutzen für ihre praktische Tätigkeit ein?

Material und Methoden: Bekanntmachung des Leitlinien-Apps über den Email-Verteiler „Listserver Allgemeinmedizin – Hausärzte diskutieren Fragen aus der Praxis“ sowie per Email an Lehrärzte verschiedener Universitäten: HausärztInnen können sich als Test-User registrieren, die Anwendung von der Seite www.elearning-allgemeinmedizin.de downloaden und strukturiertes Feedback geben (Feedback-Funktion der Moodle-Plattform mit Likertskalen und Freitextkommentaren).

Ergebnisse: Ergebnisse werden bis zum Kongress vorliegen. Kernfragen der aktuell durchgeführten Anwendungsevaluation sind:

  • Bei welchen Gelegenheiten und wofür (Nachschlagen in „Nischenzeiten“, vor/während/nach Patientenkontakten, bei Fortbildungen, ...) wird die Anwendung genutzt?
  • Wie hilfreich wird sie empfunden? Wie wird der Mehrwert dieser Anwendung eingeschätzt („Nice to have“, Spielerei, …)? Was ist gut, was weniger? Hat sie einen Einfluss auf die Behandlung?
  • Anregungen für Optimierung für Einsatz in der Praxis.

Schlussfolgerung/Implikation: Das Mobiltelefon haben Ärzte zu jeder Zeit dabei. Diese Anwendung stellt evidenzbasierte Informationen zeitnah zu Patientenkontakten übersichtlich bereit und kann in Nischenzeiten genutzt werden. Da das App sich automatisch auf die neueste Version aktualisiert, können Ärzte noch in Jahren auf aktuelle Infos in einer ihnen vertrauten Form bequem und schnell zugreifen. Ob es auch im Praxiseinsatz bestehen kann, soll diese Begleitevaluation zeigen.