gms | German Medical Science

Komplexe Interventionen – Entwicklung durch Austausch: 13. Jahrestagung des Deutschen Netzwerks Evidenzbasierte Medizin

Deutsches Netzwerk Evidenzbasierte Medizin e. V.

15.03. - 17.03.2012, Hamburg

Qualitätsstandards im Medizinjournalismus: Wie der Medien-Doktor journalistische Beiträge bewertet

Meeting Abstract

Search Medline for

  • corresponding author presenting/speaker Klaus Koch - IQWiG, Köln, Deutschland
  • presenting/speaker Marcus Anhäuser - Medien-Doktor, Dortmund, Deutschland
  • presenting/speaker Holger Wormer - TU Dortmund, Dortmund, Deutschland

Komplexe Interventionen – Entwicklung durch Austausch. 13. Jahrestagung des Deutschen Netzwerks Evidenzbasierte Medizin. Hamburg, 15.-17.03.2012. Düsseldorf: German Medical Science GMS Publishing House; 2012. Doc12ebm140

DOI: 10.3205/12ebm140, URN: urn:nbn:de:0183-12ebm1409

Published: March 5, 2012

© 2012 Koch et al.
This is an Open Access article distributed under the terms of the Creative Commons Attribution License (http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/deed.en). You are free: to Share – to copy, distribute and transmit the work, provided the original author and source are credited.


Outline

Text

Zielsetzung: Der Workshop richtet sich an Medizinjournalistinnen und -journalisten. Er soll die Teilnehmer befähigen, eigene und fremde Beiträge im Medizinjournalismus selbstständig einer kritischen Qualitätsprüfung zu unterziehen. Ferner sollen Tools und Strategien zur Recherche im Medizinsystem sowie zur allgemeinen Quellenprüfung vorgestellt und angewandt werden. Angemeldete Teilnehmer können eigene Beiträge vorab einreichen. Sofern Beiträge eingereicht werden, werden zwei bis drei zur Besprechung im Workshop ausgewählt. Wenn keine Beiträge vorab eingereicht werden, bereiten die Autoren Beispiele vor, die dann im Workshop von den Teilnehmern anhand der Kriterien des Medien-doktor bewertet werden sollen.

Relevanz: Medien-Doktor.de ist ein Qualitätsmonitoring-Projekt zur Medizinberichterstattung am Institut für Journalistik der TU Dortmund, das die Qualität journalistischer Beiträge bewertet. Dabei werden insgesamt 13 Kriterien angewandt, die Anforderungen der evidenzbasierten Medizin und journalistische Qualitätskriterien umfassen. Der Workshop soll vermitteln, auf welchen Grundlagen die 13 Kriterien beruhen und anhand der Bewertung von Beiträgen Journalistinnen/-en befähigen, diese Kriterien zukünftig schon beim Verfassen von Beiträgen zu berücksichtigen.

Titel der Einzelbeiträge:

  • Qualität im Medizinjournalismus
  • Die Kriterien des Medien-Doktor
  • Bewertung von Beispielen

Methoden: Zur Ableitung der Kriterien werden zuerst Grundelemente evidenzbasierter Informationsvermittlung angesprochen, wie Kommunikation von Risiken, Nutzen, Schaden und von Unsicherheiten, Umgang mit Quellen. Die Umsetzung wird an praktischen Beispielen demonstriert.

Kosten: keine


Literatur

1.
The German HealthNewsReview. http://www.medien-doktor.de/
2.
Wormer H. Improving Health Care journalism. In: Gigerenzer G, Gray JAM, eds. Better Doctors, Better Patients, Better Decisions: Envisioning Healthcare 2020. Strüngmann Forum Report, Vol. 6. Cambridge, MA: MIT Press; 2011. p. 169-188.