gms | German Medical Science

Komplexe Interventionen – Entwicklung durch Austausch: 13. Jahrestagung des Deutschen Netzwerks Evidenzbasierte Medizin

Deutsches Netzwerk Evidenzbasierte Medizin e. V.

15.03. - 17.03.2012, Hamburg

Einführung in die Evidenzbasierte Zahnmedizin

Meeting Abstract

Search Medline for

  • corresponding author presenting/speaker Martina Bunge - Gesundheitswissenschaften - Universität Hamburg, Hamburg, Deutschland
  • author presenting/speaker Susanne Buhse - Gesundheitswissenschaften - Universität Hamburg, Hamburg, Deutschland
  • author Jens C. Türp - Universitätskliniken für Zahnmedizin, Basel, Schweiz

Komplexe Interventionen – Entwicklung durch Austausch. 13. Jahrestagung des Deutschen Netzwerks Evidenzbasierte Medizin. Hamburg, 15.-17.03.2012. Düsseldorf: German Medical Science GMS Publishing House; 2012. Doc12ebm121

DOI: 10.3205/12ebm121, URN: urn:nbn:de:0183-12ebm1211

Published: March 5, 2012

© 2012 Bunge et al.
This is an Open Access article distributed under the terms of the Creative Commons Attribution License (http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/deed.en). You are free: to Share – to copy, distribute and transmit the work, provided the original author and source are credited.


Outline

Text

Zielsetzung: Zielgruppe sind Zahnmediziner/Innen, Dentalhygieniker/Innen und zahnmedizinische ProphylaxeassistentInnen und Fachangestellte, die sich bislang gar nicht oder nur wenig mit der evidenzbasierten Zahnmedizin auseinandergesetzt haben. Ziel ist die Vermittlung der Grundidee und allgemeiner Grundlagen der evidenzbasierten Zahnmedizin anhand exemplarischer Themen aus dem Bereich der Zahnmedizin. Ziel ist weiterhin die kritische Auseinandersetzung mit der klinischen Praxis, sowie die Reflexion der eigenen Professionalität vor dem Hintergrund der evidenzbasierten Zahnmedizin.

Relevanz: Die Vermittlung von Methoden der evidenzbasierten Zahnmedizin ist in den Curricula der unterschiedlichen Professionen der Zahnmedizin bisher zu wenig verankert. Für nicht-akademische Berufsgruppen ist die Implementierung der evidenzbasierten Zahnmedizin im Hinblick auf eine Professionalisierung auch im Bereich der Weiterbildung erforderlich. Zudem fordern Bürger zunehmend an den Entscheidungsprozessen, die ihre individuelle Gesundheit und Krankheit betreffen, beteiligt zu werden. Evidenzbasierte Informationen in Beratungen sind eine Voraussetzung für informierte Entscheidungen.

Methoden: Der Workshop soll 2 mal 90 Minuten umfassen. (Donnerstagabend 17.00 bis 20.00 Uhr). Der Workshop beginnt mit einem Initialvortrag 1 (ca. 10–15 Minuten). Zunächst werden Trugschlüsse in der Zahnmedizin vorgestellt. Anschließend werden exemplarisch an ausgewählten Themen unterschiedliche Wege des Erkenntnisgewinns in der Wissenschaft bearbeitet und die Relevanz für die Zielgruppe herausgearbeitet. Es erfolgt eine kurze Einführung in die Recherche valider Quellen. Am Ende werden die Kernaussagen des Workshops als „Take-home-messages“ zusammengefasst (ca. 30 Minuten).

Kosten: Keine

Der Workshop findet in Kooperation mit dem Fachbereich Zahnmedizin des DNEbM statt.