gms | German Medical Science

22nd International Congress of German Ophthalmic Surgeons

18. to 21.06.2009, Nürnberg

5 Jahres klinische Ergebnisse der 1. Generation von akkomodative Dualoptik Intraokularlinse

Meeting Abstract

  • Il-Joo Limberger - Universitätsaugenklinik, Heidelberg
  • Yvonne Heggemann - Universitätsaugenklinik, Heidelberg
  • Gerd U. Auffarth - Universitätsaugenklinik, Heidelberg

22. Internationaler Kongress der Deutschen Ophthalmochirurgen. Nürnberg, 18.-21.06.2009. Düsseldorf: German Medical Science GMS Publishing House; 2009. Doc09docPO 1.8

DOI: 10.3205/09doc043, URN: urn:nbn:de:0183-09doc0435

Published: July 9, 2009

© 2009 Limberger et al.
This is an Open Access article distributed under the terms of the Creative Commons Attribution License (http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/deed.en). You are free: to Share – to copy, distribute and transmit the work, provided the original author and source are credited.


Outline

Text

Hintergrund: Wir haben die Doppeloptik akkomodative Intraokularlinse (IOL), Synchrony (Visiogen) 5 Jahre beobachtet.

Methode: Sechs Patienten (im Alter von 66±8 Jahren) wurden nach der unkomplizierten Linsenentfernung in einem Auge des Patienten die Dualoptik-IOL (Synchrony) und in anderem Auge unterschiedliche IOLs (1 CU oder Acrysof) implantiert. Die Nachbeobachtungszeit betrug 5 Jahre. Postoperative wurden die UCDVA, BCDVA, UCNVA, BCNVA, Linsenzentrierung, Nachstar untersucht.

Als objektive Akkomodationsmessung wurde mit einem neuem Akkomodationsmessgerät DSA (Dynamic Stimulation Aberrometry) von Oculus durchgeführt.

Ergebnisse:
Die Entwicklung der UCDVA in LogMAR waren: 0,31±0,27 (1 Monat postop), 0,14±0,15 (5 Jahre);
Die Entwicklung der BCDVA in LogMAR waren: 0,04±0,15 (1 Monat postop), 0,05±0,06 (5 Jahre);
Die Entwicklung der UCNVA in LogMAR waren: 0,26±0,82 (1 Monat postop), 0,53±0,09 (5 Jahre);
Die Entwicklung der BCNVA in LogMAR waren: 0,05±0,18 (1 Monat postop), 0,15±0,13 (5 Jahre);
Es wurde keine eindeutige Dezentration beobachtet und zeigte die 3 von 6 Augen keine bis nur wenigen Nachstar. Die mittlere objektive Akkomodationsamplitude war 0,18 Dpt.

Schlussfolgerung: Die erste Generation der Dualoptik akkomodative Intraocular Okularlinse zeigt sehr gute Ergebnisse nach 5 Jahren nach den Implatationen.