gms | German Medical Science

22nd International Congress of German Ophthalmic Surgeons

18. to 21.06.2009, Nürnberg

Erste Ergebnisse nach Implantation der ersten violett Licht filternden MICS IOL durch eine 1,6 mm Inzision nach koaxialer Mikroinzisionskataraktchirurgie (CO-MICS)

Meeting Abstract

Search Medline for

  • Detlev R. H. Breyer - Breyer Augenchirurgie, Augenheilkunde, Düsseldorf
  • Raimund Remmel - Augenklinik Dardenne, Bonn Bad Godesberg
  • Karsten Klabe - Marien Hospital Düsseldorf, Augenheilkunde, Düsseldorf

22. Internationaler Kongress der Deutschen Ophthalmochirurgen. Nürnberg, 18.-21.06.2009. Düsseldorf: German Medical Science GMS Publishing House; 2009. Doc09docPO 1.6

DOI: 10.3205/09doc041, URN: urn:nbn:de:0183-09doc0410

Published: July 9, 2009

© 2009 Breyer et al.
This is an Open Access article distributed under the terms of the Creative Commons Attribution License (http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/deed.en). You are free: to Share – to copy, distribute and transmit the work, provided the original author and source are credited.


Outline

Text

Zielsetzung: Evaluation der Verlässlichkeit der Linsenkalkulation, des chirurgisch induzierten Astigmatismus, der postoperativen Refraktion und Kontrastsensitivität, sowie optischer Phänomene nach Implantation der violett Licht filternden MICS IOL (Acri.Smart 46 YLC von CarlZeissMeditec) durch einen 1,6 mm Tunnel.

Methode: Wir implantierten eine violett Licht filternde MICS IOL nach CO-MICS durch einen 1,6 mm grossen Tunnel. Einen Monat nach Implantation wurden prä- und postoperative Refraktion, Kontrastsensitivität und Sehvermögen dokumentiert. Einigen Patienten wurde überdies ein Fragebogen vorgelegt.

Ergebnis: Die ersten Ergebnisse zeigen eine sehr hohe Vorraussagbarkeit der postoperativen Refraktion und Linsenstabilität. Es wurde kein chirurgisch induzierter Astigmatismus gemessen. Die Patienten klagten weder über eine postoperative Blaufärbung des Seheindrucks noch berichteten sie eine Störung der Chronobiologie wahrgenommen zu haben.

Schlussfolgerung: CO-MICS und die Implantation der violett Licht filternden MICS IOL zeigen eine hohe Vorhersagbarkeit des postoperativen Ergebnisses und der Patientenzufriedenheit. Violettlichtfilterlinsen stellen eine interessante Alternative zu Blaulichtfilterlinsen dar. Den Nachweis über einen signifikanten Maculaschutz muss eine Langzeitstudie erbringen.