gms | German Medical Science

Deutscher Kongress für Orthopädie und Unfallchirurgie (DKOU 2012)

23.10. - 26.10.2012, Berlin

Klinisch stumme Epiphysiolyse als Risikofaktor für die Entwicklung von Cam-Typ femorazetabulärem Impingement. Eine MRT basierte Studie

Meeting Abstract

  • presenting/speaker Christoph Albers - Universitätsspital Inselspital, Unversitätsklinik für Orthopädische Chirurgie, Bern, Switzerland
  • Simon Steppacher - Universitätsspital Inselspital, Universitätsklinik für Orthopädische Chirurgie, Bern, Switzerland
  • Stefan Werlen - Klinik Sonnenhof, Radiologie, Bern, Switzerland
  • Klaus A. Siebenrock - Universität Bern, Klinik für Orthopädische Chirurgie, Bern, Switzerland
  • Moritz Tannast - Universitätsspital, Inselspital, Universitätsklinik für Orthopädische Chirurgie, Bern, Switzerland

Deutscher Kongress für Orthopädie und Unfallchirurgie (DKOU 2012). Berlin, 23.-26.10.2012. Düsseldorf: German Medical Science GMS Publishing House; 2012. DocWI49-1171

DOI: 10.3205/12dkou266, URN: urn:nbn:de:0183-12dkou2665

Published: October 2, 2012

© 2012 Albers et al.
This is an Open Access article distributed under the terms of the Creative Commons Attribution License (http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/deed.en). You are free: to Share – to copy, distribute and transmit the work, provided the original author and source are credited.


Outline

Text

Fragestellung: Die Cam Deformität des proximalen Femurs kann femoroazetabuläres Impingement (FAI) hervorrufen und stellt eine präarthrothische Deformität dar. Die ätiologischen Faktoren, die zu solch einer Deformität führen, sind häufig unbekannt. Beschrieben ist eine Retrotorsion des Schenkelhalses nach Epiphysiolysis Capitis Femoris (ECF). Wir stellten die Hypothese auf, dass ein weiterer Anteil von Hüften mit Cam Deformität auf eine klinisch stumme, verpasste ECF zurückzuführen sind. Ziel dieser Studie war es, im Arthro MRT den Anteil der Hüften mit einer ECF-ähnlichen Deformität an allen Hüften mit Cam Deformität in einem Patientenkollektiv zu bestimmen.

Methodik: Wir untersuchten retrospektiv die radiären (um die Schenkelhalsachse rotierende) Schichten im Arthro-MRT von 289 konsekutiven Patienten mit symptomatischen FAI zwischen 01/2006 und 03/2010. Das mittlere Alter zum Zeitpunkt des MRT war 25±6.1 (12-37) Jahre. Ausgeschlossen von des Messungen wurden 40 (14%) MRT von Patientin mit isoliertem Pincer Typ FAI. Die Messungen für ECF-ähnliche Deformität wurden gemäss Goodman et al. [1] wie folgt definiert: anteriore/posteriore Konkavität des Femurkopf-Hals-Übergangs=anteriorer/posteriorer Offset; posteriorer Tilt der Epiphyse zur Schenkelhalsachse=Tilt Winkel; Fovea liegt posterior der Schenkelhalsachse=Foveazeichen (Abb. 1). Zudem wurde bei allen Messungen der Alpha Winkel erhoben. Alle Messungen wurden auf anterosuperioren radiären Schichten des MRT durchgeführt, weil hier die grössten Veränderungen bei ECF erwartet wurden. Die ermittelten Werte wurden mit denen von 30 normalen Hüften, 20 Hüften mit FAI bei Zustand nach in situ pinning bei bekanntem ECF sowie 30 Hüften mit ausgedehnter Epiphyse als Cam Deformität gemäss Siebenrock [2] verglichen. Der Mehrgruppenvergleich wurde mittels ANOVA berechnet.

Ergebnisse und Schlussfolgerungen: Von den untersuchten Hüften (289) wiesen 23 (8%) eine ECF-ähnliche Morphologie im Arthro MRT auf. 180 (62%) Hüften hatten eine ausgedehnte Epiphyse als Hauptmerkmal für die Cam Deformität. Die verschiedenen Messungen der vier Subgruppen können Tab. 1 entnommen werden.

Wir beschreiben eine neue Pathomorphologie anhand von MRT Auswertungen, die zu Cam FAI führt. Die Pathomorphologie entspricht in abgeschwächter Ausprägung der Cam-Deformität nach in situ pinning bei stattgehabter ECF. Subklinisch stattgehabte ECF scheint zu einer Cam Deformität zu führen, die im Adoleszenten und Erwachsenenalter zu symptomatischem FAI und Arthroseprogression führen kann.


Literatur

1.
Goodman. Subclinical Slipped Capital Femoral Epiphysis. Relationship to Osteoarthrosis of the Hip. JBJS Am. 1997.
2.
Siebenrock KA. Abnormal Extension of the Femoral Head Epiphysis as a Cause of Cam Impingement. Clin Orthop. 2004.