gms | German Medical Science

Deutscher Kongress für Orthopädie und Unfallchirurgie, 75. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Unfallchirurgie, 97. Tagung der Deutschen Gesellschaft für Orthopädie und Orthopädische Chirurgie, 52. Tagung des Berufsverbandes der Fachärzte für Orthopädie und Unfallchirurgie

25. - 28.10.2011, Berlin

Serum Metallionen Konzetration nach Kniegelenksersatz mit achsgeführten Totalendoprothesen

Meeting Abstract

  • J. Friesenbichler - LKH Graz, Universitätsklinik für Orthopädie, Medizinische Universität Graz, Graz, Austria
  • W. Maurer-Ertl - LKH Graz, Universitätsklinik für Orthopädie, Medizinische Universität Graz, Graz, Austria
  • T. Lovse - LKH Graz, Universitätsklinik für Orthopädie, Medizinische Universität Graz, Graz, Austria
  • P. Sadoghi - LKH Graz, Universitätsklinik für Orthopädie, Medizinische Universität Graz, Graz, Austria
  • R. Windhager - Universitätsklinik für Orthopädie, Wien, Austria
  • A. Leithner - LKH Graz, Universitätsklinik für Orthopädie, Medizinische Universität Graz, Graz, Austria

Deutscher Kongress für Orthopädie und Unfallchirurgie. 75. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Unfallchirurgie, 97. Tagung der Deutschen Gesellschaft für Orthopädie und Orthopädische Chirurgie, 52. Tagung des Berufsverbandes der Fachärzte für Orthopädie. Berlin, 25.-28.10.2011. Düsseldorf: German Medical Science GMS Publishing House; 2011. DocPO13-66

DOI: 10.3205/11dkou590, URN: urn:nbn:de:0183-11dkou5903

Published: October 18, 2011

© 2011 Friesenbichler et al.
This is an Open Access article distributed under the terms of the Creative Commons Attribution License (http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/deed.en). You are free: to Share – to copy, distribute and transmit the work, provided the original author and source are credited.


Outline

Text

Fragestellung: Achsgeführte Knie Totalendoprothesen werden zur Rekonstruktion des Gelenks verwendet. Wie im Bereich des Hüftgelenks entsteht auch bei Knie Totalendoprothesen Abrieb und es werden ebenfalls Metallionen freigesetzt. Das Ziel der Studie war die Messung der Serum Konzentrationen von Kobalt (Co), Chrom (Co) und Molybdän (Mo) nach Gelenksersatz mittels achsgeführter Endoprothesen.

Methodik: Die zu analysierenden Blutproben wurden von 25 Patienten mit identischen Equipment (gleiche Chargen) gewonnen. Siebzehn Patienten hatten eine Megaprothese und acht eine herkömmliche, achsgeführte Knie Totalendoprothese implantiert. Der durchschnittliche Beobachtungszeitraum betrug 35 Monate (Zeitspanne: 9-67 Monate) und alle Metallionen Messungen wurden mittels elektrothermaler Atomabsorptionsspektrometrie (ET ASS) mit Graphitrohrtechnik im gleichen Labor durchgeführt.

Ergebnisse und Schlussfolgerungen: Die mittleren Konzentrationen für Co, Cr und Mo betrugen 0,52 µg/dl (0-4,70 µg/dl), 0,213 µg/dl (0,06-2,49 µg/dl) und 0,05 µg/dl (0-0,08 µg/dl). Während die Ergebnisse für Mo innerhalb der normalen Grenzen (: 0-0,10 µg/dl) waren, konnte eine Erhöhung der Mittelwerte von Co (: 0-0,05 µg/dl) und Cr (: 0-0,19 µg/dl) festgestellt werden. Desweiteren zeigten Patienten mit Megaprothesen signifikant höhere Serum Konzentrationen von Co (p=0,024) und Cr (p=0,025) im Vergleich zu Patienten mit einer herkömmlichen, achsgeführten Knie Totalendoprothese.

Die Bestimmung der Serum Konzentrationen von Co und Cr zeigten eine Erhöhung, während die Werte für Mo innerhalb der Normalgrenzen waren. Die Metallionen Freisetzung von Megaprothesen war signifikant höher im Vergleich zu einer herkömmlichen, achsgeführten Knie Totalendoprothese. Anhand dieser Beobachtung glauben wir an eine zusätzliche Metallionen Freisetzung von der Prothesenoberflächen und nicht nur von den artikulierenden Gelenksflächen, da diese im Fall von achsgeführten Knie Totalendoprothesen Metall auf Polyethylene ist und nicht Metall auf Metall.