gms | German Medical Science

Deutscher Kongress für Orthopädie und Unfallchirurgie
74. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Unfallchirurgie
96. Tagung der Deutschen Gesellschaft für Orthopädie und Orthopädische Chirurgie
51. Tagung des Berufsverbandes der Fachärzte für Orthopädie und Unfallchirurgie

26. - 29.10.2010, Berlin

Effektive antimikrobielle Aktivität von Silberbeschichtung gegen S. aureus Wildtyp und S. aureus „small colony variants“

Meeting Abstract

  • R. Dieckmann - Universitätsklinikum Münster, Klinik für Allgemeine Orthopädie und Tumororthopädie, Münster, Germany
  • J. Hardes - Universitätsklinikum Münster, Klinik für Allgemeine Orthopädie und Tumororthopädie, Münster, Germany
  • M. Schulz - Universitätsklinikum Münster, Klinik für Allgemeine Orthopädie und Tumororthopädie, Münster, Germany
  • M. Dreisbach - Universitätsklinikum Münster, Klinik für Allgemeine Orthopädie und Tumororthopädie, Münster, Germany
  • G. Gosheger - Universitätsklinikum Münster, Klinik für Allgemeine Orthopädie und Tumororthopädie, Münster, Germany
  • H. Ahrens - Universitätsklinikum Münster, Klinik für Allgemeine Orthopädie und Tumororthopädie, Münster, Germany

Deutscher Kongress für Orthopädie und Unfallchirurgie. 74. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Unfallchirurgie, 96. Tagung der Deutschen Gesellschaft für Orthopädie und Orthopädische Chirurgie, 51. Tagung des Berufsverbandes der Fachärzte für Orthopädie. Berlin, 26.-29.10.2010. Düsseldorf: German Medical Science GMS Publishing House; 2010. DocPO16-605

DOI: 10.3205/10dkou608, URN: urn:nbn:de:0183-10dkou6087

Published: October 21, 2010

© 2010 Dieckmann et al.
This is an Open Access article distributed under the terms of the Creative Commons Attribution License (http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/deed.en). You are free: to Share – to copy, distribute and transmit the work, provided the original author and source are credited.


Outline

Text

Fragestellung: Megaendoprothesen werden regelmäßig zur Rekonstruktion von großen Knochendefekten und nach Tumorresektionen verwendet. Die häufigste Komplikation (bis zu 36%) sind periprothetische Infektionen. Persistierende Infektionen führen in bis zu 37% der Fälle zu einer sekundären Amputation. Ein unterschätzer Grund für persistierende Infektionen sind „small colony variants“ (SCV’s). SCV’s sind natürlich vorkommende Subpopulationen mit gleichem Genotyp, wie der Wildtyp und verantwortlich für persistierende Infektionen bei periprothetische Infektionen, Osteomyelitiden, Hauterkrankungen und implantatassozierte Infektionen (Herzschrittmacherelektroden, Herzklappen). Im Vergleich zum Wildtyp unterscheiden sie sich in ihrer Koloniegröße (10x kleiner), verminderter Pigmentation und Hämolyse, intrazellulärer Persistenz und verminderter Antibiotikasensibilität. Ziel dieser Studie war die Überprüfung der Wirksamkeit von Silberionen auf die Prävention und Heilung von Infektionen mit SCV’s.

Methodik: Für die Testung der antimikrobiologischen Aktivität von silberbeschichteten Titan-Aluminium-Vanadium-Legierung verwendeten wir die Methode nach Bechert et al. Dazu wurde ein Adhäsions- und Proliferationstest mit klinischen Isolaten eines S. aureus Wildtyp (A22616/5) und eines S. aureus SCV(A22616/3) durchgeführt. Es wurden die Adhäsion- und Proliferationseigenschaften von Implantatstahl (Stahl), Kobalt-Chrom-Molybdän-Legierung (CoCrMo), Titan-Aluminium-Vanadium-Legierung (TiAlVa) und silberbeschichtete Titan-Aluminium-Vanadium-Legierung (scTiAlVa) untersucht.

Ergebnisse und Schlussfolgerungen: Wir konnten nachweisen, dass die Adhäsion von S. aureus WT (A22616/5) und S. aureus SCV (A22616/3) auf scTiAlVa vs. Stahl signifikant reduziert war. Des weiteren konnten wir zeigen, dass die Profilerationsrate auf scTiAlVa vs. allen anderen Materialien signifikant erniedrigt war. Wir schlussfolgerten, dass Silberionen einen antimikrobiellen Effekt gegen S. aureus WT (A22616/5) und S. aureus SCV (A22616/3) haben. Wir gehen davon aus, dass silberbeschichtete Megaendoprothesen eine wirksame Prophylaxe gegen persistierende Infektionen mit S.aureus SCV sind.