gms | German Medical Science

Deutscher Kongress für Orthopädie und Unfallchirurgie
73. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Unfallchirurgie
95. Tagung der Deutschen Gesellschaft für Orthopädie und Orthopädische Chirurgie
50. Tagung des Berufsverbandes der Fachärzte für Orthopädie und Unfallchirurgie

21. - 24.10.2009, Berlin

Konzept und Frühergebnisse der medialen Oxford Schlittenprothese in zementfreier Technik

Meeting Abstract

Search Medline for

  • P. R. Aldinger - Stiftung Orthopädische Universitätsklinik Heidelberg, Heidelberg, Germany
  • J. B. Seeger - Stiftung Orthopädische Universitätsklinik Heidelberg, Heidelberg, Germany
  • M. Clarius - Stiftung Orthopädische Universitätsklinik Heidelberg, Heidelberg, Germany

Deutscher Kongress für Orthopädie und Unfallchirurgie. 73. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Unfallchirurgie, 95. Tagung der Deutschen Gesellschaft für Orthopädie und Orthopädische Chirurgie, 50. Tagung des Berufsverbandes der Fachärzte für Orthopädie. Berlin, 21.-24.10.2009. Düsseldorf: German Medical Science GMS Publishing House; 2009. DocPO15-1133

DOI: 10.3205/09dkou655, URN: urn:nbn:de:0183-09dkou6556

Published: October 15, 2009

© 2009 Aldinger et al.
This is an Open Access article distributed under the terms of the Creative Commons Attribution License (http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/deed.en). You are free: to Share – to copy, distribute and transmit the work, provided the original author and source are credited.


Outline

Text

Fragestellung: Das zementierte mediale Oxford Knie hat mit einer 20 Jahresüberlebensrate von 92% hervorragende Langzeitergebnisse. Dennoch können Zementreste als freie Gelenkkkörper gelegentlich Probleme bereiten und Linien unter dem Tibiaplateau zu unnötigen Revisionen führen. Im Rahmen einer prospektiv randomisierten Kohortenstudie sollen die Resultate nach zementierter und zementfreier Implantation des Oxford Knies verglichen werden.

Methodik: Das zementfreie Oxford Knie (Biomet, Swindon, UK) wird vom Hersteller mit einer Titan-Plasmaspray Beschichtung und zusätzlich einer HA Schicht versehen. Es wurden 35 zementierte und 31 zementfreie Oxford Unis implantiert. Das Durchschnittsalter lag in beiden Gruppen bei 65 (45–81) Jahren. Der präoperative Oxford Knee Score lag in beiden Gruppen bei 21 (15–27) Punkten.

Ergebnisse und Schlussfolgerungen: Minimum 1 Jahresergebnisse lagen von 54 Kniegelenken vor (29 zementiert, 25 zementfrei). der postoperative Oxford Score lag in der zementierten Gruppe bei 39 (30–48) punkten und in der zementfreien Gruppe bei 42 (37–47) Punkten. Tibiale Aufhellungslinien traten in der zementfreien Gruppe signifikant weniger häufig auf (p>0,001).Die zementfreie Implantation des Oxford Knies ist ein gangbarer Weg. Frühkomplikationen traten im untersuchten Kollektiv nicht auf. Das Auftreten von Aufhellungslinien unter dem Tibiaplateau konnte signifikant verringert werden, was für eine gute Osseointegration der Implantate spricht. Langzeitstudien müssen jedoch die Dauerhaltbarkeit bestätigen.