gms | German Medical Science

Deutscher Kongress für Orthopädie und Unfallchirurgie
73. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Unfallchirurgie
95. Tagung der Deutschen Gesellschaft für Orthopädie und Orthopädische Chirurgie
50. Tagung des Berufsverbandes der Fachärzte für Orthopädie und Unfallchirurgie

21. - 24.10.2009, Berlin

Sind die Abnahme des Gelenkspaltes und die Ausbildung kaudaler Osteophyten gleichwertige Parameter zur Beschreibung der primären Omarthrose?

Meeting Abstract

  • J. Kircher - Universität Düsseldorf, Orthopädische Klinik, Düsseldorf, Germany
  • M. Morhard - ATOS Praxisklinik GmbH & Co. KG, Schulter- und Ellenbogenchirurgie, Heidelberg, Germany
  • P. Magosch - ATOS Praxisklinik GmbH & Co. KG, Schulter- und Ellenbogenchirurgie, Heidelberg, Germany
  • P. Habermeyer - ATOS Praxisklinik GmbH & Co. KG, Schulter- und Ellenbogenchirurgie, Heidelberg, Germany

Deutscher Kongress für Orthopädie und Unfallchirurgie. 73. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Unfallchirurgie, 95. Tagung der Deutschen Gesellschaft für Orthopädie und Orthopädische Chirurgie, 50. Tagung des Berufsverbandes der Fachärzte für Orthopädie. Berlin, 21.-24.10.2009. Düsseldorf: German Medical Science GMS Publishing House; 2009. DocWI65-56

DOI: 10.3205/09dkou568, URN: urn:nbn:de:0183-09dkou5685

Published: October 15, 2009

© 2009 Kircher et al.
This is an Open Access article distributed under the terms of the Creative Commons Attribution License (http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/deed.en). You are free: to Share – to copy, distribute and transmit the work, provided the original author and source are credited.


Outline

Text

Fragestellung: Die Beschreibung des Schweregrades der Omarthrose nach Samilson und Prieto hat sich klinisch durchgesetzt. Ein weiterer wichtiger radiologischer Parameter ist das Ausmaß der Gelenkspaltverschmälerung. Aus der jahrelangen Erfahrung des Seniorautors besteht zwischen beiden Parametern nicht immer ein Zusammenhang. Ziel der Arbeit ist die vergleichende Validierung beider Meß- und Klassifikationsmethoden.

Methodik: Retrospektive Analyse von 120 standardisierten Röntgenaufnahmen (2002–2008) (true ap, axillär). Einschlußkriterien: Fortgeschrittene primäre Omarthrose, keine Voroperationen, intakte Rotatorenmanschette. Messung Gelenkspalt drei Ebenen (ap: superior, zentral, inferior; axillär: anterior, zentral, posterior), Osteophyten-Größe ap. Digitales Röntgen, zwei unabhängige Messungen. Arthrosegrad nach Samilson (I: <3 mm; II: 3–7 mm; III: >7 mm).

Statistische Analyse SPSS 13.0: U-Test nach Mann und Whitney. Chi-Square-Test, Bivariate Korrelationsanalyse (Spearman). Partielle Korrelationsanalyse. Intraclass correlation coefficient.

Ergebnisse und Schlussfolgerungen: Mittleres Alter (56 Frauen) 64,9 ±10,7. Männer waren signifikant jünger (63,3 ±9,2 vs 70,0 ±9,17, p=0,001). Geschlecht und Seite gleichverteilt. Gute interobserver Reliabilität in ap-Projektion superior und zentral (r=0,887 und 0,881) aber geringer ap-inferiorer und allen axillären Messungen (r=0,477; 0,738; 0,750; 0,669). Mittlerer Gelenkspalt zentral ap 1,46 mm ±1,08, zentral axillär 0,98 mm ±1,02. 7 Patienten Samilson Grad1, 3 Patienten Samilson Grad 2. Mittlere Osteophyten-Größe 14,14 mm ±6,19.

Männer mit signifikant größeren Osteophyten (r=0,286, p=0,002). Dies bildete sich nicht in der Samilson-Klassifikation ab. Alter mit positiver Korrelation zur Gelenkspaltabnahme aber nicht zur Eingruppierung nach Samilson oder Osteophytengröße. Keine Korrelation von Gelenkspalt, Arthrosegrad (Samilson) oder Osteophyten-Größe (außer Gelenkspalt ap-inferior).

Gelenkspaltverschmälerung und Ausbildung von kaudalen Osteophyten sind verläßliche aber unabhängige Parameter zur Beschreibung der degenerativen Veränderungen bei der primären Omarthrose und sollten getrennt erfaßt werden. Die Samilson-Klassifikation kann durch die Messung des Gelenkspaltes und der Osteophytengröße sinnvoll ergänzt werden.