gms | German Medical Science

Deutscher Kongress für Orthopädie und Unfallchirurgie
73. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Unfallchirurgie
95. Tagung der Deutschen Gesellschaft für Orthopädie und Orthopädische Chirurgie
50. Tagung des Berufsverbandes der Fachärzte für Orthopädie und Unfallchirurgie

21. - 24.10.2009, Berlin

CD44s korreliert mit Metastasierung und histologischem Grading von Chondrosarkomen

Meeting Abstract

  • D. Malcherczyk - Universitätsklinik Gießen und Marburg GmbH, Standort Marburg, Klinik für Orthopädie und Rheumatologie, Marburg, Germany
  • J. Paletta - Universitätsklinik Gießen und Marburg GmbH, Standort Marburg, Klinik für Orthopädie und Rheumatologie, Marburg, Germany
  • R. Moll - Universitätsklinik Gießen und Marburg GmbH, Standort Marburg, Institut für Pathologie, Marburg, Germany
  • J. Wapelhorst - Universitätsklinik Gießen und Marburg GmbH, Standort Marburg, Klinik für Orthopädie und Rheumatologie, Marburg, Germany
  • S. Fuchs-Winkelmann - Universitätsklinik Gießen und Marburg GmbH, Standort Marburg, Klinik für Orthopädie und Rheumatologie, Marburg, Germany
  • T. Heyse - Universitätsklinik Gießen und Marburg GmbH, Standort Marburg, Klinik für Orthopädie und Rheumatologie, Marburg, Germany

Deutscher Kongress für Orthopädie und Unfallchirurgie. 73. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Unfallchirurgie, 95. Tagung der Deutschen Gesellschaft für Orthopädie und Orthopädische Chirurgie, 50. Tagung des Berufsverbandes der Fachärzte für Orthopädie. Berlin, 21.-24.10.2009. Düsseldorf: German Medical Science GMS Publishing House; 2009. DocWI43-417

DOI: 10.3205/09dkou374, URN: urn:nbn:de:0183-09dkou3742

Published: October 15, 2009

© 2009 Malcherczyk et al.
This is an Open Access article distributed under the terms of the Creative Commons Attribution License (http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/deed.en). You are free: to Share – to copy, distribute and transmit the work, provided the original author and source are credited.


Outline

Text

Fragestellung: Eine Vielzahl von Studien zeigen abnormale Expression von CD44 und seinen Isoformen in malignen menschlichen Tumoren unterschiedlichen Ursprungs. Die Rolle von CD44 bei der Metastasierung und dem Grading von Chondrosarkomen ist jedoch bisher kaum bekannt. In dieser Studie wurde die Expression von CD44s und den Isoformen v5 und v6 in Chondrosarkomen untersucht.

Methodik: Es lagen in Parafin eingebettete Präparate von dreißig Patienten vor, bei denen Chondrosarkome histologisch gesichert waren. Nach immunohistochemischer Färbung mit monoklonalen Antikörpern gegen CD44s, CD44v5 und CD44v6 wurden die Präparate von zwei unabhängigen und verblindeten Untersuchern gesichtet. Präparate wurden als überexprimierend definiert, wenn mehr als 10% aller Zellen positiv gefärbt waren. Die Resultate wurden mit dem Grading der Tumoren, der Metastasierungsrate und der mittleren Überlebenszeit korreliert.

Ergebnisse und Schlussfolgerungen: Das mediane Alter der 14 männlichen und 16 weiblichen Patienten betrug 50 (13–82) Jahre. Die Tumore waren am häufigsten in Becken, Femur, Wirbelsäule und im Schultergürtel lokalisiert. Die immunhistologische Färbung konstatierte Überexpression von CD44s in 46,7%, von CD44v5 in 46,7% und von CD44v6 in 3,3% der Tumoren. Alle fünf Grad III Chondrosarkome (100%) und 7 der 14 Grad II Chondrosarkome (50%) zeigten eine erhöhte Expression von CD44s, wohingegen nur 2 der 11 Grad I Chondrosarkome (18%) CD44s überexprimierten. Von 12 Patienten mit Metastasen zeigten zehn (83%) eine verstärkte Expression von CD44s. Überexpression von CD44s in Chondrosarkomen korrelierte signifikant mit dem histologischen Grad der Tumore (p=0.008) sowie mit dem Auftreten von Metastasen (p=0.002). Die Überlebenszeit in der Gruppe der CD44s-Überexpression war signifikant geringer (p<0.007). Dagegen fand sich keine Korrelation zwischen der Überexpression von CD44v5 oder CD44v6 und dem histologischen Grading, dem Auftreten von Metastasen oder der Überlebenszeit der Patienten.

Diese Daten zeigen, dass die erhöhte Expression von CD44s in Chondrosarkomen mit schlechterem histologischen Grad der Tumore und höherer Metastasierungsrate korreliert und als prognostisch ungünstiger Faktor für die mittlere Überlebenszeit angesehen werden kann.