gms | German Medical Science

Deutscher Kongress für Orthopädie und Unfallchirurgie
73. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Unfallchirurgie
95. Tagung der Deutschen Gesellschaft für Orthopädie und Orthopädische Chirurgie
50. Tagung des Berufsverbandes der Fachärzte für Orthopädie und Unfallchirurgie

21. - 24.10.2009, Berlin

Ist die Behandlung mit der CAM-Schiene unmittelbar postoperativ nach erfolgter vorderer Kreuzbandplastik der Therapie mit der CPM-Schiene bzw. der alleinigen konventionellen Physiotherapie im Hinblick auf die funktionelle Instabilität überlegen?

Meeting Abstract

  • F. von Lübken - Bundeswehrkrankenhaus Ulm, Orthopädie & Unfallchirurgie, Ulm, Germany
  • B. Friemert - Bundeswehrkrankenhaus Ulm, Orthopädie & Unfallchirurgie, Ulm, Germany
  • H.-G. Palm - Bundeswehrkrankenhaus Ulm, Orthopädie & Unfallchirurgie, Ulm, Germany
  • G. Achatz - Bundeswehrkrankenhaus Ulm, Orthopädie & Unfallchirurgie, Ulm, Germany

Deutscher Kongress für Orthopädie und Unfallchirurgie. 73. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Unfallchirurgie, 95. Tagung der Deutschen Gesellschaft für Orthopädie und Orthopädische Chirurgie, 50. Tagung des Berufsverbandes der Fachärzte für Orthopädie. Berlin, 21.-24.10.2009. Düsseldorf: German Medical Science GMS Publishing House; 2009. DocWI30-1242

DOI: 10.3205/09dkou263, URN: urn:nbn:de:0183-09dkou2634

Published: October 15, 2009

© 2009 von Lübken et al.
This is an Open Access article distributed under the terms of the Creative Commons Attribution License (http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/deed.en). You are free: to Share – to copy, distribute and transmit the work, provided the original author and source are credited.


Outline

Text

Fragestellung: Die Ruptur des vorderen Kreuzbandes führt zu einer subjektiven Instabilität. Diese besteht sowohl aus einer mechanischen als auch aus einer funktionellen Instabilität. Letztere ist eine muskuläre Dysfunktion mit einem resultierendem Instabilitätgefühl aufgrund eines neuromuskulären Defizits.

Ziel dieser Studie war es zu überprüfen, ob CAM-Schienen (controlled active motion) das neuromuskuläre Defizit gegenüber alleiniger Physiotherapie bzw. CPM-Schienen (continuous-passive-motion) unmittelbar postoperativ nach vorderer Kreuzbandplastik signifikant senken.

Methodik: 50 Patienten mit vorderer Kreuzbandruptur in zwei Gruppen eingeteilt. Alle Patienten erhielten eine VKB-Plastik. Postoperativ erhielt die PT-Gruppe alleinige postoperative Physiotherapie. Die CAM Gruppe erhielt zusätzlich eine Behandlung mit der CAM-Schiene. Zusätzlich wurden 60 Patienten mit vorderer Kreuzbandruptur in zwei Gruppen eingeteilt. Die CPM Gruppe erhielt neben der Physiotherapie eine Behandlung mit der CPM-Schiene, die CAM-Gruppe neben der Physiotherapie eine Behandlung mit der CAM-Schiene.

Das neuromuskuläre Defizit wurde mittels Winkelreproduktionstest (WRT) des betroffenen Beins im Vergleich zur gesunden Gegenseite gemessen. Die Messung des neuromuskulären Defizits erfolgte präoperativ und am 5. postop. Tag. Die Studie erfolgte prospektiv randomisiert.

Ergebnisse und Schlussfolgerungen: Präoperativ bestand zwischen den Gruppen kein signifikanter Unterschied im Winkelreproduktionstest. In der CAM-Gruppe bestand im WRT eine Seitendifferenz von 4,3±3,9° und in der PT-Gruppe von 2,8±5,4°. Nach erfolgter chirurgischer Therapie und postop. Behandlung zeigte sich, daß die Patienten der CAM-Gruppe mit 0,7±2,3° Seitendifferenz signifikant besser abschnitten, als die Patienten der PT-Gruppe (3,9±4,6).

Auch im Vergleich zwischen der Behandlung mit der CAM-Schiene gegenüber der CPM-Schiene ergab sich präoperativ keine signifikante Differenz (5,7±2,4° zu 5,9±2,2°). Am 5.postoperativen Tag zeigte sich, daß das neuromuskuläre Defizit in beiden Gruppen reduziert werden konnte, die Ergebnisse der CAM-Gruppe (2,0±1,2°) waren jedoch signifikant besser als die der CPM-Gruppe (4,2±1,6).

Die postoperative Behandlung mit der CAM-Schiene führt zu einer signifikanten Reduktion des neuromuskulären Defizits nach VKB-Plastik. Die zusätzliche Therapie mit der CAM-Schiene ist sowohl der alleinigen postoperativen Physiotherapie als auch der zusätzlichen Behandlung mit der CPM-Schiene signifikant überlegen.