gms | German Medical Science

49. Jahrestagung der Österreichischen Gesellschaft für Plastische, Ästhetische und Rekonstruktive Chirurgie (ÖGPÄRC), 42. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft der Plastischen, Rekonstruktiven und Ästhetischen Chirurgen e. V. (DGPRÄC), 16. Jahrestagung der Vereinigung der Deutschen Ästhetisch-Plastischen Chirurgen e. V. (VDÄPC)

29.09. - 01.10.2011, Innsbruck

3-dimensionale Schwannzell-Neuronen-Sphäroide – Assay für Neuritenaussprossung und Myelinisierung

Meeting Abstract

Search Medline for

  • author Vincenzo Penna - Universitätsklinikum Freiburg
  • V. Boyle - Universitätsklinikum Freiburg
  • G.B. Stark - Universitätsklinikum Freiburg

Österreichische Gesellschaft für Plastische, Ästhetische und Rekonstruktive Chirurgie. Deutsche Gesellschaft der Plastischen, Rekonstruktiven und Ästhetischen Chirurgen. Vereinigung der Deutschen Ästhetisch-Plastischen Chirurgen. 49. Jahrestagung der Österreichischen Gesellschaft für Plastische, Ästhetische und Rekonstruktive Chirurgie (ÖGPÄRC), 42. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft der Plastischen, Rekonstruktiven und Ästhetischen Chirurgen (DGPRÄC), 16. Jahrestagung der Vereinigung der Deutschen Ästhetisch-Plastischen Chirurgen (VDÄPC). Innsbruck, 29.09.-01.10.2011. Düsseldorf: German Medical Science GMS Publishing House; 2011. Doc11dgpraecP139

DOI: 10.3205/11dgpraec323, URN: urn:nbn:de:0183-11dgpraec3230

Published: September 27, 2011

© 2011 Penna et al.
This is an Open Access article distributed under the terms of the Creative Commons Attribution License (http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/deed.en). You are free: to Share – to copy, distribute and transmit the work, provided the original author and source are credited.


Outline

Text

Einleitung: Die Neuritenaussprossung und Myelinisierung sind Qualitätskriterien der peripheren Nervenregeneration. Aufgrund der Komplexizität der physiologischen Vorgänge während der Nervenregeneration werden hauptsächlich in-vivo Versuche durchgeführt. Das Ziel der vorgestellten Studie war die Etablierung eines 3-dimensionalen in-vitro Modells zur Evaluation von Myelinisierung und Neuritenaussprossung.

Material und Methoden: Aus neonatalen Schwannzellen und der neuronalen Zellreihe NG108-15 wurden im hängenden Tropfen Sphäroide gebildet und in Kollagen eingebettet. Die 3-dimensionalen Sphäroide wurden über einen Zeitraum von 21 Tagen beobachtet. Die morphologischen Veränderungen wurden täglich fotodokumentiert und die Größenzunahme sowie Länge der Neuritenaussprossung gemessen. Zum Nachweis von Myeliniserung wurden immunhistochemische Färbungen auf Neurofilament und myelin-bindendes Protein (MBP) durchgeführt. Die 3-dimensionale Kultur wurde mit einer 2-dimensionalen Schwannzell-NG108-15 Kultur verglichen.

Ergebnisse: Im Gegensatz zur 2-dimensionalen Co-Kultur zeigten die Neurosphäroide signifikant höhere Anzahl an Neuriten und signifikant längere Neuriten.