gms | German Medical Science

25. Kongress der Deutschsprachigen Gesellschaft für Intraokularlinsen-Implantation, Interventionelle und Refraktive Chirurgie (DGII)

Gesellschaft für Intraokularlinsen-Implantation, Interventionelle und Refraktive Chirurgie

10.03. - 12.03.2011, Frankfurt/Main

Qualität und Effizienz der Katarakt-Operation

Meeting Abstract

  • C. Wollinger - Wien, Österreich
  • N. Hirnschall - Wien, Österreich
  • R. Paradies - Hannover, Deutschland
  • C. Flakowski - Hannover, Deutschland
  • G. Schulte - Hannover, Deutschland
  • O. Findl - Wien, Österreich

Deutschsprachige Gesellschaft für Intraokularlinsen-Implantation, Interventionelle und Refraktive Chirurgie. 25. Kongress der Deutschsprachigen Gesellschaft für Intraokularlinsen-Implantation, Interventionelle und Refraktive Chirurgie (DGII). Frankfurt/Main, 10.-12.03.2011. Düsseldorf: German Medical Science GMS Publishing House; 2011. Doc11dgii122

DOI: 10.3205/11dgii122, URN: urn:nbn:de:0183-11dgii1222

Published: March 9, 2011

© 2011 Wollinger et al.
This is an Open Access article distributed under the terms of the Creative Commons Attribution License (http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/deed.en). You are free: to Share – to copy, distribute and transmit the work, provided the original author and source are credited.


Outline

Text

Zu vergleichen, ob Patienten die das Cat-Info-Programm absolvierten, besser informiert sind, als jene in der Kontrollgruppe.

Das von uns entwickelte Cat-Info Programm stellt mithilfe von Diagrammen, Animationen und Bildern die nötigen Informationen über die Katarakt, deren Behandlung und Therapieverlauf dar. Diese werden den Patienten über Kopfhörer wiedergegeben. Nach jedem Kapitel müssen die Patienten über einen Touchscreen durch Berühren einer Ampel ihr Feedback geben.

Das Design der Studie ist randomisiert, kontrolliert, Patienten- und Observer maskiert. 90 Patienten wurden eingeschlossen, 60 davon in der Studien-, 30 in der Kontrollgruppe. Letztere erhielt eine kurze Computerpräsentation ohne spezifische Informationen zur Katarakt, die Studiengruppe dagegen das Cat-Info Programm. Nach der Präsentation erhielt jeder Patient das ärztliche Aufklärungsgespräch und beantwortete den Fragebogen.

Es wurde ein Fragebogen validiert. Die Ergebnisse des Wissenstands der Patienten und der subjektiven Einschätzung bzg. des Aufklärungstools werden präsentiert.

Das Ziel der Studie ist, die Aufklärung zur Kataraktoperation durch das computergestützte Informationsprogramm zu optimieren, um das Arzt-Patienten-Gespräch, welches aus rechtlichen Gründen nicht ersetzt werden kann, zielgerichteter und zeiteffizienter führen zu können.