gms | German Medical Science

25. Kongress der Deutschsprachigen Gesellschaft für Intraokularlinsen-Implantation, Interventionelle und Refraktive Chirurgie (DGII)

Gesellschaft für Intraokularlinsen-Implantation, Interventionelle und Refraktive Chirurgie

10.03. - 12.03.2011, Frankfurt/Main

Simultane Aberrometrie, Keratographie und optische Achsmessung – klinische Relevanz

Meeting Abstract

Search Medline for

  • D. Breyer - Düsseldorf
  • H. Kaymak - Düsseldorf
  • K. Klabe - Düsseldorf
  • F. Henke - Düsseldorf

Deutschsprachige Gesellschaft für Intraokularlinsen-Implantation, Interventionelle und Refraktive Chirurgie. 25. Kongress der Deutschsprachigen Gesellschaft für Intraokularlinsen-Implantation, Interventionelle und Refraktive Chirurgie (DGII). Frankfurt/Main, 10.-12.03.2011. Düsseldorf: German Medical Science GMS Publishing House; 2011. Doc11dgii046

DOI: 10.3205/11dgii046, URN: urn:nbn:de:0183-11dgii0460

Published: March 9, 2011

© 2011 Breyer et al.
This is an Open Access article distributed under the terms of the Creative Commons Attribution License (http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/deed.en). You are free: to Share – to copy, distribute and transmit the work, provided the original author and source are credited.


Outline

Text

Fragestellung: Die optische Vermessung des Auges wird immer entscheidender, für die Diagnose und den OP-Erfolg in der refraktiven Chirurgie.

Methodik/Material: Wir führten eine simultane Aberrometrie, Keratographie und optische Achsmessung mit dem KR1W von Topcon durch. Retrospektiv beurteilten wir die klinische Relevanz.

Ergebnis: Bei Multifokallinsen, Asphärischen IOL, FemtoLASIK, ReLex und torischen IOL ist oben genannte simultane Vermessung eine sinnvolle Ergänzung für die refraktive Chirurgie.

Schlussfolgerung: Die simultane Vermessung o.g. Parameter ist ein geeignetes und effizientes Tool im Entscheidungsprozess der refraktive Chirurgie.