gms | German Medical Science

3. Wissenschaftlicher Kongress der Deutschen Gesellschaft für Essstörungen e. V. (DGESS)

Deutsche Gesellschaft für Essstörungen e. V.

23.02. - 25.02.2012, Hannover

Der BFE: Das Therapiespektrum im Blick auf den Patienten

Meeting Abstract

Deutsche Gesellschaft für Essstörungen e.V. (DGESS). 3. Wissenschaftlicher Kongress der Deutschen Gesellschaft für Essstörungen. Hannover, 23.-25.02.2012. Düsseldorf: German Medical Science GMS Publishing House; 2012. Doc12dgess046

DOI: 10.3205/12dgess046, URN: urn:nbn:de:0183-12dgess0466

Published: February 8, 2012

© 2012 Schnebel et al.
This is an Open Access article distributed under the terms of the Creative Commons Attribution License (http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/deed.en). You are free: to Share – to copy, distribute and transmit the work, provided the original author and source are credited.


Outline

Text

Autor 2:

Dr. Dipl.-Psych. Doris Weipert, PP+KJP

Forum für Ess-Störungen, Wiesbaden

Thema:

Das mehrdimensionale Behandlungskonzept in der ambulanten Versorgung von

Essstörungen - Evaluation der Daten aus 25-jähriger Arbeit

Autor 3:

Dr. Wally Wünsch-Leiteritz

Gesellschafterin von Amidon. Betreutes Wohnen für Esssgestörte junge Frauen in Uelzen

und

Leitende Ärztin Essstörungstherapie Klinik Lüneburger Heide

Thema:

Derzeitige Landschaft der störungsorientiert arbeitenden betreuten

Wohneinrichtungen des BFE in Deutschland

Mitautoren:

Dr. Wünsch-Leiteritz, Monika Haase, Andreas Schnebel

Autor 5:

Dr. med. Hartmut Imgart

Oberarzt

Facharzt für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie

Sozialmedizin, Ernährungsmedizin und Notfallmedizin

Kinder-, Jugend-, Erwachsenen- und Familientherapie

Thema:

Wie entstehen Essstörungen? Krankheitsattribution von Betroffenen, Angehörigen und Behandler und die Frage nach der Schuld

Mitautoren

Imgart, Grieneisen, Klug, Beier, Reich