gms | German Medical Science

129. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Chirurgie

Deutsche Gesellschaft für Chirurgie

24.04. - 27.04.2012, Berlin

Single Incision Laparoscopic Surgery (SILS TM) Proctocolektomie bei Colitis Ulcerosa – eine sinnvolle Operationsmethode?

Meeting Abstract

  • Boris Vestweber - Klinikum Leverkusen, AC, Leverkusen
  • Bodo Kaldowski - Klinikum Leverkusen, AC, Leverkusen
  • Jeanette Giehl - Klinikum Leverkusen, AC, Leverkusen
  • Kathrin Lammerting - Klinikum Leverkusen, AC, Leverkusen
  • Claudia Paul - Klinikum Leverkusen, AC, Leverkusen
  • Angelika Alfes - Klinikum Leverkusen, AC, Leverkusen
  • Karl-Heinz Vestweber - Klinikum Leverkusen, AC, Leverkusen

Deutsche Gesellschaft für Chirurgie. 129. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Chirurgie. Berlin, 24.-27.04.2012. Düsseldorf: German Medical Science GMS Publishing House; 2012. Doc12dgch621

DOI: 10.3205/12dgch621, URN: urn:nbn:de:0183-12dgch6214

Published: April 23, 2012

© 2012 Vestweber et al.
This is an Open Access article distributed under the terms of the Creative Commons Attribution License (http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/deed.en). You are free: to Share – to copy, distribute and transmit the work, provided the original author and source are credited.


Outline

Text

Einleitung: In den vergangen Jahren hat die laparoskopische Kolonchirurgie zunehmend an Bedeutung gewonnen. Bei dem Versuch das Zugangstrauma zu minimieren bekommt nun auch die „Single Port Laparoscopie“ einen zunehmend größeren Stellenwert bei Koloneingriffen. Seit Juli 2009 werden in unserer Abteilung Single Port kolonchirurgische Eingriffe durchgeführt. Auch komplexe Kolonresektionen werden nun zunehmend mit der Single Port Technik operiert.

Material und Methoden: Siet Juli 2009 wurden über 14 Patienten mit der SILS™ Methode bei Colitis Ulcerosa operiert. In allen Fällen wurde ein ca. 2,5cm langer Zugang in der zukünftigen Loopileostomalokalisation oder ein transumbillikaler Zugang verwendet. In diesen Zugang wurde nach Einsetzen eines Wundprotektors ein SILS™ Port System eingebracht und die gesamte operation über diesen Zugang durchgeführt.

Ergebnisse: Die Kolektomie konnte bei allen Patienten erfolgreich nur mit SILS™ Methode operiert werden. Bei den Patieneten bei denen ein Ileum J-Pouch angelegt wurde, musste bei zu kurzem Dünndarmmesenteium eine Schnitterweiterung durchgeführt werden. Weitere Ergebnisse, wie intra- und postoperative Komplikationen und Operationszeit sind vergleichbar mit der konventionell laparoskopischen Methode. Der Videoclip soll die Operationstechnik darstellen

Schlussfolgerung: Single Port Kolonchirurgie ist auch bei komplexen Eingriffen gut und sicher durchzuführen. Die bisherigen Ergebnisse sind vergleichbar mit denen der konventionell laparoskopischen Methode. Besonders sticht die Single Port Methode durch die hervorragenden kosmetischen Ergebnisse hervor. Damit ist eine hohe Patientenzufriedenheit gekoppelt.