gms | German Medical Science

128. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Chirurgie

Deutsche Gesellschaft für Chirurgie

03.05. - 06.05.2011, München

Klinisch-funktionelle und radiologische Ergebnisse nach operativer Stabilisierung einer AC-Gelenksluxation vom Typ Rockwood III – V mittels PDS-Cerclage

Meeting Abstract

  • Gunther H. Sandmann - Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie am Klinikum rechts der Isar der Technischen Universität , Abteilung Unfallchirurgie, München
  • Frank Martetschläger - Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie am Klinikum rechts der Isar der Technischen Universität , Abteilung Unfallchirurgie, München
  • Sebastian Siebenlist - Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie am Klinikum rechts der Isar der Technischen Universität , Abteilung Unfallchirurgie, München
  • Lisa Mey - Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie am Klinikum rechts der Isar der Technischen Universität , Abteilung Unfallchirurgie, München
  • Andreas Lenich - Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie am Klinikum rechts der Isar der Technischen Universität , Abteilung Unfallchirurgie, München
  • Florian Elser - Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie am Klinikum rechts der Isar der Technischen Universität , Abteilung Unfallchirurgie, München
  • Ulrich Stöckle - Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie am Klinikum rechts der Isar der Technischen Universität , Abteilung Unfallchirurgie, München

Deutsche Gesellschaft für Chirurgie. 128. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Chirurgie. München, 03.-06.05.2011. Düsseldorf: German Medical Science GMS Publishing House; 2011. Doc11dgch412

DOI: 10.3205/11dgch412, URN: urn:nbn:de:0183-11dgch4124

Published: May 20, 2011

© 2011 Sandmann et al.
This is an Open Access article distributed under the terms of the Creative Commons Attribution License (http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/deed.en). You are free: to Share – to copy, distribute and transmit the work, provided the original author and source are credited.


Outline

Text

Einleitung: Für die operative Versorgung akuter AC-Gelenksluxationen vom Typ Rockwood III – V stehen diverse operative Verfahren zur Verfügung. Ziel dieser retrospektiven Studie ist die Evaluation des klinischen und radiologischen Ergebnisses sowie der Patientenzufriedenheit nach offener Stabilisierung des coracoclavikularen und acromioclavicularen Bandapparates mittels PDS-Cerclage.

Material und Methoden: Im Zeitraum von 01/2007 bis 02/2010 erfüllten 39 Patienten mit AC-Gelenksluxation und Stabilisierung mittels resorbierbarer PDS-Cerclage die Einschlußkriterien. 30 dieser Patienten (entspricht 77%, mittleres Alter 39 Jahre ± 11,6; 27 Männer, 3 Frauen; Rockwood III: 6, Rockwood IV: 9 und Rockwood V: 15 Patienten), wurden nach 20,8 ± 8,7 Monaten postoperativ klinisch (Constant-Murley-Score, ASES, Quick-DASH, VAS) und radiologisch (Panoramaaufnahme des Schultergürtels mit 10kg Belastung) nachuntersucht.

Ergebnisse: Im Constant-Murley-Score konnte ein mittlerer Punktwert von 93,9 ± 7,3 Punkten erreicht werden (100= maximale Punktzahl), der Quick-DASH lag durchschnittlich bei 3,5 ± 6,9 Punkten (0= maximale Punktzahl) und der ASES bei 94,4 ± 9,9 Punkten (100= maximale Punktzahl). Auf der VAS gaben 23 (77%) Patienten an keine Schmerzen zu haben. 28 (93%) Patienten waren mit der Operation zufrieden.

Die Panoramaaufnahme beider Schultern zeigte eine durchschnittliche Differenz des coracoclaviculären Abstandes der operierten Seite zur Gesunden von 3 mm. Bei 67% betrug der coracoclaviculäre Abstand im Vergleich zur Gegenseite weniger als 5 mm, bei 19 % lag der Abstand zwischen 5 und 10 mm und bei 4% war der Abstand größer als 10 mm.

In 3 Fällen kam es zu einer Reluxation, 2 Patienten wurden bei Beschwerden operativ revidiert.

Schlussfolgerung: Die operative Versorgung der AC-Gelenksluxation Grad Rockwood III – V mittels PDS-Cercalge zeigt im kurz- bis mittelfristigen Follow-up sowohl klinisch als auch radiologisch gute Behandlungsergebnisse die mit den Ergebnissen anderer operativer Verfahren vergleichbar sind.