gms | German Medical Science

127. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Chirurgie

Deutsche Gesellschaft für Chirurgie

20.04. - 23.04.2010, Berlin

Anastomosen-Technik der Pankreatikojejunostomie nach Blumgart nach partieller pyloruserhaltender Duodenopankreatektomie

Meeting Abstract

Search Medline for

  • Frank Axel Wenger - Kliniken Essen-Mitte, Universität Duisburg-Essen, Klinik für Chirurgie und Zentrum für Minimal-Invasive Chirurgie, Essen, Deutschland
  • Martin K. Walz - Kliniken Essen-Mitte, Universität Duisburg-Essen, Klinik für Chirurgie und Zentrum für Minimal-Invasive Chirurgie, Essen, Deutschland

Deutsche Gesellschaft für Chirurgie. 127. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Chirurgie. Berlin, 20.-23.04.2010. Düsseldorf: German Medical Science GMS Publishing House; 2010. Doc10dgch368

DOI: 10.3205/10dgch368, URN: urn:nbn:de:0183-10dgch3686

Published: May 17, 2010

© 2010 Wenger et al.
This is an Open Access article distributed under the terms of the Creative Commons Attribution License (http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/deed.en). You are free: to Share – to copy, distribute and transmit the work, provided the original author and source are credited.


Outline

Text

Einleitung: Die klassische partielle Duodenopankreatektomie nach Kausch-Whipple sowie die pyloruserhaltende partielle Duodenopankreatektomie zählen nach wie vor zu den komplikationsträchtigen Eingriffen in der Viszeralchirurgie. In der Literatur wird über eine signifikante Verminderung der Rate der Pankreasanastomoseninsuffizienzen nach Pankreaskopfresektion unter Verwendung der Technik der Pankreatikojejunostomie nach Blumgart von 10% auf 5,4% (p<0,02) berichtet. Ziel dieses Videos ist es daher die einzelnen Operationsschritte der Pankreatikojejunostomie nach Blumgart zu demonstrieren.

Material und Methoden: Nach einer partiellen pyloruserhaltenden Duodenopankreatektomie wegen eines Pankreaskopfkarzinoms erfolgt die Anlage einer Pankreatikojejunostomie nach Blumgart. Hierbei wird die Anastomose mit insgesamt vier transpankreatischen Nähten (4.0 Maxon) sowie einer zusätzlichen Duct-to-Mucosa-Anastomose mit sieben 6.0 PDS-Einzelknopfnähten angelegt.

Ergebnisse: Das Video zeigt die Durchführung der Pankreatikojejunostomie nach Blumgart.

Schlussfolgerung: Unsere Erfahrung zeigt, daß die Anastomose nach Blumgart eine gut durchzuführende Variante der Pankreatikojejunostomie darstellt.