gms | German Medical Science

GMS Current Posters in Otorhinolaryngology - Head and Neck Surgery

Deutsche Gesellschaft für Hals-, Nasen-, Ohrenheilkunde, Kopf- und Halschirurgie e.V. (DGHNOKHC)

ISSN 1865-1038

Transorale Chirurgie im Bereich der Supraglottis mit dem Medrobotics FLEX System

Poster Chirurgische Assistenzverfahren

Search Medline for

  • corresponding author Magis Mandapathil - Universitätsklinik Marburg, Marburg
  • Jochen Werner - Universitätsklink Marburg, Marburg
  • Thomas Wilhelm - HELIOS Klinikum Borna, Borna

GMS Curr Posters Otorhinolaryngol Head Neck Surg 2014;10:Doc098

doi: 10.3205/cpo000860, urn:nbn:de:0183-cpo0008604

Published: May 19, 2014

© 2014 Mandapathil et al.
This is an Open Access article distributed under the terms of the Creative Commons Attribution License (http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/deed.en). You are free: to Share – to copy, distribute and transmit the work, provided the original author and source are credited.


Zusammenfassung

Einleitung: Die transorale Resektion supraglottischer Tumore ist aufgrund der Lokalisation im engen anatomischen Raum anspruchsvoll. In dieser Studie wird die Visualisierung und Resektion im Bereich der Supraglottis mittels eines neuartigen flexiblen Computer-assistierten Endoskopsystems evaluiert.

Material und Methoden: Das Medrobotics Flex System ist ein einarmiges, Endoskopsystem, das mit 3,5 mm flexiblen Instrumenten ausgestattet ist. An sechs Leichen wurde durch zwei Operateure eine Taschenbandresektion bilateral durchgeführt. Die Positionierungs- und Resektionsdauer wurden für jeden Eingriff bestimmt.

Ergebnisse: Eine adäquate Exposition wurde in allen Fällen erreicht, eine Resektion der Taschenfalten in allen Fällen möglich. Die durchschnittliche Dauer zur transoralen Positionierung des Endoskops betrug 3,8 ± 1,9 min, die durchschnittliche Operationsdauer betrug 8,9 ± 4 min. Bei beiden Operateuren zeigte sich eine steile Lernkurve in der Anwendung des Systems.

Schlussfolgerung: Mittels des Medrobotics Flex System ist eine transorale Resektion im Bereich der Supraglottis durchführbar. Die gute Visualisierung und Resektabilität stellen Vorteile des Systems dar.

Der Erstautor gibt keinen Interessenkonflikt an.