gms | German Medical Science

GMS Mitteilungen aus der AWMF

Arbeitsgemeinschaft der Wissenschaftlichen Medizinischen Fachgesellschaften (AWMF)

ISSN 1860-4269

Ausschreibung: Innovationspreis der deutschen Hochschulmedizin 2012

Mitteilung

Search Medline for

GMS Mitt AWMF 2012;9:Doc6

DOI: 10.3205/awmf000254, URN: urn:nbn:de:0183-awmf0002541

Received: February 1, 2012
Published: February 2, 2012

© 2012 Müller.
This is an Open Access article distributed under the terms of the Creative Commons Attribution License (http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/deed.en). You are free: to Share – to copy, distribute and transmit the work, provided the original author and source are credited.


Zusammenfassung

Mit der Vergabe des Innovationspreises der deutschen Hochschulmedizin 2012, gestiftet von Roche Diagnostics Deutschland, möchte der VIII. Innovationskongress der deutschen Hochschulmedizin (28./29. Juni 2012 in Berlin, Programmgestaltung: AWMF, MFT und VUD) Wissenschaftlerinnen oder Wissenschaftler auszeichnen und so in ihrer Arbeit unterstützen. Damit soll die Bedeutung der Forschung in der Hochschulmedizin am Standort Deutschland gestärkt werden.


Text

Der Innovationspreis 2012, gestiftet von Roche Diagnostics Deutschland, ist mit einer Preissumme von 10.000 € dotiert und wird im Rahmen des VIII. Innovationskongresses der deutschen Hochschulmedizin am 28. Juni 2012 in Berlin (Programmgestaltung: AWMF, MFT und VUD) verliehen.

Bewerbungsfrist: 1. Mai 2012

Der Forschungspreis richtet sich an wissenschaftliche Arbeiten aus der gesamten Hochschulmedizin: Es sollen Innovationen aus der

    • Grundlagenforschung
    • klinischen Forschung und
    • der translationalen Forschung


ausgezeichnet und gefördert werden.

Der Preis ist teilbar. Das Preisgeld ist nicht zweckgebunden. Ausgezeichnet wird die Leistung einer Nachwuchsforscherin oder eines Nachwuchsforschers. Die Bewertung erfolgt auf Grundlage einer in den Jahren 2009 bis 2012 veröffentlichten Arbeit.


Die eingesandten Arbeiten werden zur Begutachtung einem Preisrichterkollegium vorgelegt, das die besten Arbeiten auswählt. Danach entscheidet der Beirat des VIII. Innovationskongresses über die Preisvergabe.

Ausschreibung:

1. Bewerbungsfrist bis zum 1. Mai 2012.

Eingereichte Projekte sollen folgende Unterlagen enthalten:

    • Veröffentlichung
    • Zusammenfassung in deutscher Sprache
    • bei mehreren Autoren schriftliches Einverständnis aller Autoren zur Bewerbung
    • Lebenslauf mit Foto
    • 5 wichtige eigene Publikationen
    • Soweit vorhanden, bereits existierende Bewertung durch andere Gremien wie herausragende Doktorarbeit, Stipendien, Preise.

2. Jeder Autor darf sich für den Ausschreibungszeitraum nur einmal bewerben.

3. Die Entscheidung des Beirates auf Basis der Empfehlung des Preisrichterkollegiums ist endgültig und erfolgt unter Ausschluss des Rechtsweges.

4. Die Arbeiten sind in elektronischer Form unter dem Stichwort „Innovationspreis der deutschen Hochschulmedizin 2012“ unter folgender Adresse einzureichen:

Beirat des VIII. Innovationskongresses der deutschen Hochschulmedizin
c/o Verband der Universitätsklinika Deutschlands e.V. (VUD)
Frau Daniela Schimsa
Alt-Moabit 96
10559 Berlin
Tel.: +49 (0) 30 3940517-13
Fax: +49 (0) 30 3940517-17
Email: schimsa@uniklinika.de

Der Eingang der Bewerbung wird innerhalb von einer Woche bestätigt.

5. Der Preisträger muss den Preis persönlich während des VIII. Innovationskongresses am 28. Juni 2012 in Berlin entgegennehmen.

Ansprechpartnerin:

Kordula Merk

Referentin

Verband der Universitätsklinika Deutschlands e.V. (VUD)

Alt-Moabit 96

10559 Berlin

Tel.: +49 (0) 30 3940517-23

Fax: +49 (0) 30 3940517-17

Email: merk@uniklinika.de