gms | German Medical Science

Süddeutsche Tage der Kinder- und Jugendmedizin München

04.05. - 06.05.2012, München

Der interdisziplinäre Schockraum – Anforderungen an eine zeitgemäße Polytraumaversorgung bei Kindern

Meeting Abstract

Suche in Medline nach

  • C. Krohn - STKM - Klinikum Schwabing, Kinderchirurgie, München, Germany
  • S. Hosie - STKM - Klinikum Schwabing, Kinderchirurgie, München, Germany

Süddeutsche Tage der Kinder- und Jugendmedizin. 61. Jahrestagung der Süddeutschen Gesellschaft für Kinder- und Jugendmedizin und der Süddeutschen Gesellschaft für Kinderchirurgie und dem Berufsverband für Kinder- und Jugendärzte – Landesverband Bayern. München, 04.-06.05.2012. Düsseldorf: German Medical Science GMS Publishing House; 2012. Doc12sgkjFV21

DOI: 10.3205/12sgkj21, URN: urn:nbn:de:0183-12sgkj213

Veröffentlicht: 11. April 2012

© 2012 Krohn et al.
Dieser Artikel ist ein Open Access-Artikel und steht unter den Creative Commons Lizenzbedingungen (http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/deed.de). Er darf vervielfältigt, verbreitet und öffentlich zugänglich gemacht werden, vorausgesetzt dass Autor und Quelle genannt werden.


Gliederung

Text

Den stets sinkenden Zahlen an polytraumatisierten Kindern stehen zunehmend spezialisierte diagnostische und therapeutische Möglichkeiten gegenüber. Deswegen profitieren schwerverletzte Kinder von der Versorgung in einem Kindertraumazentrum, in dem der erstversorgende Kinderchirurg ohne Zeitverlust auf organspezialisierte Kollegen (z.B. Neurochirurg, Traumatologe, Augenarzt, HNO, Gefäßchirurg) zurückgreifen kann. Am Beispiel unserer Klinik, die den kürzestmöglichen Rettungsweg für hubschrauberverbrachte Kinder vorhält, möchten wir die Vorteile der interdisziplinären Zusammenarbeit aufzeigen.