gms | German Medical Science

Jahrestagung der Sächsischen Augenärztlichen Gesellschaft

Sächsische Augenärztliche Gesellschaft

25. - 26.11.2011, Dresden

„Trockenes Auge“ – eine häufige Erkrankung: Klassifizierung, Diagnostik, Therapie

Meeting Abstract

Suche in Medline nach

  • A. Lux - Radebeul

Sächsische Augenärztliche Gesellschaft. Jahrestagung 2011 der Sächsischen Augenärztlichen Gesellschaft. Dresden, 25.-26.11.2011. Düsseldorf: German Medical Science GMS Publishing House; 2011. Doc11sag02

DOI: 10.3205/11sag02, URN: urn:nbn:de:0183-11sag022

Veröffentlicht: 25. November 2011

© 2011 Lux.
Dieser Artikel ist ein Open Access-Artikel und steht unter den Creative Commons Lizenzbedingungen (http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/deed.de). Er darf vervielfältigt, verbreitet und öffentlich zugänglich gemacht werden, vorausgesetzt dass Autor und Quelle genannt werden.


Gliederung

Text

Das „Trockene Auge“ ist eine häufige okuläre Erkrankung. In Deutschland sind ca. 10 Millionen Menschen betroffen. Die Symptome der Erkrankung sind vielgestaltig. Die Betroffenen haben oft einen hohen Leidensdruck. Deshalb ist es wichtig, dass wir die Erkrankung rasch erkennen und suffizient behandeln. Neben der ausführlichen Beratung und Aufklärung stehen uns heute eine Vielzahl an Therapien zur Verfügung: Tränenersatzmittel, Antibiotika, Immunmodulatoren, Lidrandpflege, Sondierung der Meibom-Drüsen, Punctum Plugs, Kontaktlinsen etc. Mit einem strukturierten Überblick zur Klassifizierung, Diagnostik und Therapie soll dieser Vortrag dabei helfen Patienten schnell und zufriedenstellend zu behandeln.