gms | German Medical Science

Jahrestagung der Sächsischen Augenärztlichen Gesellschaft

Sächsische Augenärztliche Gesellschaft

26. - 27.11.2010, Dresden

Visusverlauf nach submakulärer Blutung und ausschließlicher Lucentis®-Gabe – Fallbeobachtung

Meeting Abstract

Suche in Medline nach

  • Evelyn Voigt - Dresden, Deutschland

Sächsische Augenärztliche Gesellschaft. Jahrestagung 2010 der Sächsischen Augenärztlichen Gesellschaft. Dresden, 26.-27.11.2010. Düsseldorf: German Medical Science GMS Publishing House; 2010. Doc10sag60

DOI: 10.3205/10sag60, URN: urn:nbn:de:0183-10sag603

Veröffentlicht: 24. November 2010

© 2010 Voigt.
Dieser Artikel ist ein Open Access-Artikel und steht unter den Creative Commons Lizenzbedingungen (http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/deed.de). Er darf vervielfältigt, verbreitet und öffentlich zugänglich gemacht werden, vorausgesetzt dass Autor und Quelle genannt werden.


Gliederung

Text

Sumakuläre Hämorrhagien als Komplikationen neovaskulärer AMD sind mit einer eingeschränkten Visusprognose assoziiert. Ursächlich sind retinotoxische Effekte von Blutabbauprodukten, insbesondere des Eisens, sowie Scherkräfte, die zu Disruptionen der Photorezeptoren führen.

Eine 84-jährige Patientin mit akuter submakulärer Blutung bei neovaskulärer AMD (Visus 0,2) am funktionell einzigen Auge erreichte nach 3-maliger intravitrealer Injektion von Ranibizumab in der postinterventionellen Kontrolle einen Visus von 0,6. Im Follow-up nach 8 Monaten war der Visus weiterhin stabil (0,6p).