gms | German Medical Science

Jahrestagung der Sächsischen Augenärztlichen Gesellschaft

Sächsische Augenärztliche Gesellschaft

26. - 27.11.2010, Dresden

Minimale und maximale Augenmuskelchirurgie bei komplexen Schielstellungen

Meeting Abstract

Suche in Medline nach

  • Birgit Lorenz - Gießen, Deutschland

Sächsische Augenärztliche Gesellschaft. Jahrestagung 2010 der Sächsischen Augenärztlichen Gesellschaft. Dresden, 26.-27.11.2010. Düsseldorf: German Medical Science GMS Publishing House; 2010. Doc10sag39

DOI: 10.3205/10sag39, URN: urn:nbn:de:0183-10sag395

Veröffentlicht: 24. November 2010

© 2010 Lorenz.
Dieser Artikel ist ein Open Access-Artikel und steht unter den Creative Commons Lizenzbedingungen (http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/deed.de). Er darf vervielfältigt, verbreitet und öffentlich zugänglich gemacht werden, vorausgesetzt dass Autor und Quelle genannt werden.


Gliederung

Text

Komplexe Schielstellungen erfordern ein differenziertes Vorgehen. Ziel ist, mit möglichst wenigen Eingriffen an möglichst wenigen Augenmuskeln ein ästhetisch und funktionell zufriedenstellendes Ergebnis zu erzielen. Dies ist umso wichtiger, wenn aufgrund der Grunderkrankung ein erhöhtes Risiko für eine postoperative Vorderabschnittsischämie besteht. Anhand von Fallbeispielen wird der Effekt von isolierten Muskelrücklagerungen bei Myopathien und isolierter Einmuskelfibrose und von Transposition des gesamten oder des gesplitteten M. rectus lateralis bei NIII-Paresen und -Paralysen und beim Fibrosesyndrom demonstriert. Auf spezifische Probleme wird eingegangen.

Literatur:

Gräf M, Lorenz B. Nasal-inferiore Transposition des M. rectus lateralis bei Okulomotoriusparese. Klin Monbl Augenheilkd. 2010;227:804-8. Epub 2010 Oct 4

Kalpadakis P, Rudolph G, Mueller A, Boergen KP. Muscle surgery in patients with Graves' disease using topical anesthesia. Ophthalmology. 2004;111:1563-8.

Kaufmann H. Lateralis splitting in total oculomotor paralysis with trochlear nerve paralysis. Fortschr Ophthalmol. 1991;88:314-6.

Lorenz B, Marey HM. Bilateral splitting of the lateral rectus muscle for the treatment of bilateral third nerve palsy. In Vorbereitung