gms | German Medical Science

8. Symposium Health Technology Assessment

Deutsche Agentur für HTA des DIMDI – DAHTA@DIMDI

18. - 19.10.2007, Köln

Tipps und Tricks: in Datenbanken recherchieren

Meeting Abstract

Suche in Medline nach

Deutsche Agentur für Health Technology Assessment des Deutschen Instituts für Medizinische Dokumentation und Information. 8. Symposium Health Technology Assessment. Köln, 18.-19.10.2007. Düsseldorf: German Medical Science GMS Publishing House; 2007. Doc07hta04

Die elektronische Version dieses Artikels ist vollständig und ist verfügbar unter: http://www.egms.de/de/meetings/hta2007/07hta04.shtml

Veröffentlicht: 12. Oktober 2007

© 2007 Schröer.
Dieser Artikel ist ein Open Access-Artikel und steht unter den Creative Commons Lizenzbedingungen (http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/deed.de). Er darf vervielf&aauml;ltigt, verbreitet und &oauml;ffentlich zug&aauml;nglich gemacht werden, vorausgesetzt dass Autor und Quelle genannt werden.


Gliederung

Abstract

DIMDI verfügt über 100.000.000 Dokumente in bis zu vierzig kostenfrei zugänglichen Datenbanken und einer Vielzahl kostenpflichtiger Datenbanken, in denen zu suchen es sich lohnt.

Hierzu gibt es zwei Wege: die SmartSearch und die ClassicSearch. Während es bei der ClassicSearch notwendig ist Befehle einzugeben, bedarf es bei der SmartSearch eines maskenorientierten Bedienerdialogs.

1.
In beiden Suchvorgängen wird zunächst die Datenbankenauswahl getroffen. Dabei ist darauf zu achten, dass die relevanten Datenbanken dabei sind.
2.
Dann werden bei der dem Laien zu empfehlenden SmartSearch die zuvor im Dialog mit dem Wissensnachfrager ermittelten Suchworte in die Maske eingetragen. Hierbei ist entscheidend , dass man die Boolschen Operatoren , die die Maskenfelder bei der erweiterten Suche verbinden, berücksichtigt und dass mit Suchworten gearbeitet wird , die das Thema gut beschreiben damit die relevanten Treffer nicht ausgegrenzt werden,
3.
Nachdem die Suche datenbankübergreifend (Cross-Suche) durchgeführt wurde, erhält man die Titelliste aus der dann die Dokumente ausgewählt werden. Es ist möglich auch die Trefferliste aus einer Datenbank zu wählen.
4.
Dokumente die gekauft werden sollen, werden in den Warenkorb gelegt. Es werden Dokumente nach Art der Datenbank, also Volltext-, Hinweis- oder Faktendatenbanken unterschieden nach denen sich auch die Dokumentart richtet. Bei einigen Literaturhinweisen besteht die Möglichkeit den Volltext (wie z.B. beim Deutschen Ärzteblatt) sofort kostenlos zu bekommen.
5.
Die gekauften Dokumente können bis zu fünf Tagen nach Kauf der durch Abrufen geschieht erneut abgerufen werden und werden aus der Merkliste gelöscht.
6.
Es können Suchprofile gespeichert werden und Daueraufträge angelegt werden, wenn man sich zuvor bei DIMDI als Nutzer registriert hat.