gms | German Medical Science

83. Jahresversammlung der Deutschen Gesellschaft für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde, Kopf- und Hals-Chirurgie e. V.

Deutsche Gesellschaft für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde, Kopf- und Hals-Chirurgie e. V.

16.05. - 20.05.2012, Mainz

Die Isolierung von multipotenten Neural Crest-Derived Stammzellen aus adulten unteren Nasenmuscheln

Meeting Abstract

  • corresponding author Holger Sudhoff - Klinik für HNO-Heilkunde, Kopf- und Halschirurgie, Bielefeld
  • Stefan Hauser - Cell Biology, University of Bielefeld, Bielefeld
  • Jörg Ebmeyer - Klinik für HNO-Heilkunde, Kopf- und Halschirurgie, Bielefeld
  • Christin Zander - Klinik für HNO-Heilkunde, Kopf- und Halschirurgie, Bielefeld
  • Christian Kaltschmidt - Cell Biology, University o, Bielefeld
  • Barbara Kaltschmidt - Cell Biology, University of Bielefeld, Bielefeld

Deutsche Gesellschaft für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde, Kopf- und Hals-Chirurgie. 83. Jahresversammlung der Deutschen Gesellschaft für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde, Kopf- und Hals-Chirurgie. Mainz, 16.-20.05.2012. Düsseldorf: German Medical Science GMS Publishing House; 2012. Doc12hnod751

doi: 10.3205/12hnod751, urn:nbn:de:0183-12hnod7517

Veröffentlicht: 4. April 2012

© 2012 Sudhoff et al.
Dieser Artikel ist ein Open Access-Artikel und steht unter den Creative Commons Lizenzbedingungen (http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/deed.de). Er darf vervielf&aauml;ltigt, verbreitet und &oauml;ffentlich zug&aauml;nglich gemacht werden, vorausgesetzt dass Autor und Quelle genannt werden.


Gliederung

Text

Adult humane neural crest-derived Stammzellen besitzen eine sehr hohe Plastizität und sidn vielversprechende Kandidaten für denEinsatz in regenrativen Medizin.

Wir stellen restmalig die Gewinnung von neural crest-derived Stammzelen aus der Schleimhaut der unteren Nasenmuscheln dar.

Innerhalb ihrer endogenen Niche exprimieren diese Zellen aus der unteren Nasenmuschel (ITSCs) hohe Konzentrationen von Nestin, p75NTR and S100. Immunelectronenmikroskopisch zeigten diese ITSCs glialen Ursprung vergleichbar mit nicht-myelinierenden Schwannzellen.

Kultivierte ITSCs exprimierten Nestin und S100 und als Neural crest Marker Slug and Sox10. ITSCs differenzierten in ectodermale, mesodermale und endodermale Zelltypen.

Zusamenfassend weist unserere Studie erstmalig neue, leicht-zugängliche neural crest-derived Stammzellen nach aus den unteren Nasenmzúscheln nach. Diese haben eine deutliches Potential um einen Gewebeersatz im Kopf-Hals-Bereich zu ermöglichen.