gms | German Medical Science

83. Jahresversammlung der Deutschen Gesellschaft für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde, Kopf- und Hals-Chirurgie e. V.

Deutsche Gesellschaft für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde, Kopf- und Hals-Chirurgie e. V.

16.05. - 20.05.2012, Mainz

Effektivität von Radiofrequenz-Tonsillotomie im Vergleich zur Laser-Tonsillotomie bei Kindern mit obstruktiver Schlafapnoe

Meeting Abstract

Suche in Medline nach

  • corresponding author Martin Patscheider - HNO-Klinik München Grosshadern, München
  • Alfred Dreher - HNO-Klinik München Grosshadern, München
  • Thomas Braun - HNO-Klinik München Grosshadern, München

Deutsche Gesellschaft für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde, Kopf- und Hals-Chirurgie. 83. Jahresversammlung der Deutschen Gesellschaft für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde, Kopf- und Hals-Chirurgie. Mainz, 16.-20.05.2012. Düsseldorf: German Medical Science GMS Publishing House; 2012. Doc12hnod698

doi: 10.3205/12hnod698, urn:nbn:de:0183-12hnod6989

Veröffentlicht: 4. April 2012

© 2012 Patscheider et al.
Dieser Artikel ist ein Open Access-Artikel und steht unter den Creative Commons Lizenzbedingungen (http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/deed.de). Er darf vervielf&aauml;ltigt, verbreitet und &oauml;ffentlich zug&aauml;nglich gemacht werden, vorausgesetzt dass Autor und Quelle genannt werden.


Gliederung

Text

Einleitung: Die Effektivität der CO2-Laser Tonsillotomie in der Behandlung von kindlichem obstruktivem Schlafapnoe-Syndrom ist belegt. Aufgrund der einfacheren Handhabung, höheren Patientensicherheit und geringerer Kosten wird die Radiofrequenz Tonsillotomie in den letzten Jahren vermehrt eingesetzt. Sind beide Verfahren gleich effektiv?

Methoden: Bei 20 Kindern zwischen 2 und 8 Jahren (mittl. Alter 4.2 +/- 1,9a) mit obstruktiver Schlafapnoe (AHI > 5) wurde eine postoperative polysomnographische Kontrolle nach RF-Tonsillotomie durchgeführt. Die Ergebnisse wurden mit eigenen Daten von Lasertonsillotomien verglichen.

Ergebnisse: Der mittlere AHI fiel von 14.9+/-8.7 auf 1.3 +/-1,5. Die mittlere minimale Sauerstoffsättigung stieg von 74 +/- 10,5% auf 92,1 +/- 3,4%. Es gab keine signifikanten Änderungen der Schlafmakroarchitektur. Im Vergleich mit den Daten der CO2-Patienten konnten keine signifikanten Unterschiede ermittelt werden.

Schlußfolgerung: Polysomnographische Daten belegen den klinischen Eindruck der Gleichwertigkeit von CO2 und Laser-Tonsillotomie in der Behandlung von kindlicher obstruktiver Schlafapnoe.