gms | German Medical Science

83. Jahresversammlung der Deutschen Gesellschaft für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde, Kopf- und Hals-Chirurgie e. V.

Deutsche Gesellschaft für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde, Kopf- und Hals-Chirurgie e. V.

16.05. - 20.05.2012, Mainz

Numerische Simulation der inspiratorischen Luftströmung in Nasenmodellen mit unterschiedlich lokalisierten Septumperforationen

Meeting Abstract

Suche in Medline nach

  • corresponding author Jörg Lindemann - Universitätsklinik für HNO-Heilkunde Ulm, Ulm
  • Gerhard Rettinger - Universitätsklinik für HNO-Heilkunde Ulm, Ulm
  • Fabian Sommer - Universitätsklinik für HNO-Heilkunde Ulm, Ulm

Deutsche Gesellschaft für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde, Kopf- und Hals-Chirurgie. 83. Jahresversammlung der Deutschen Gesellschaft für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde, Kopf- und Hals-Chirurgie. Mainz, 16.-20.05.2012. Düsseldorf: German Medical Science GMS Publishing House; 2012. Doc12hnod658

doi: 10.3205/12hnod658, urn:nbn:de:0183-12hnod6582

Veröffentlicht: 4. April 2012

© 2012 Lindemann et al.
Dieser Artikel ist ein Open Access-Artikel und steht unter den Creative Commons Lizenzbedingungen (http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/deed.de). Er darf vervielf&aauml;ltigt, verbreitet und &oauml;ffentlich zug&aauml;nglich gemacht werden, vorausgesetzt dass Autor und Quelle genannt werden.


Gliederung

Text

Einführung: Typische Symptome von Patienten mit Nasenseptumperforationen (NSP) sind Obstruktion, Krusten und rezidivierendes Nasenbluten. Die Intensität dieser Symptome richtet sich nach der Größe und Lage der NSP und ist bedingt durch eine gestörte Luftströmung. Das Ziel der Studie war es, die Auswirkungen von unterschiedlich lokalisierten NSP auf die Luftströmung durch eine numerische Simulation zu bestimmen.

Methoden: 4 realistische Computermodelle der Nase mit 3 unterschiedlich lokalisierten NSP wurden anhand von CT-Datensätzen rekonstruiert. Die intranasale Luftströmung (Strömungslinien, -geschwindigkeit, kinetische Energie) während der Inspiration wurde numerisch dargestellt, analysiert und verglichen.

Ergebnisse: NSP führen zu einer gestörten Luftströmung im Bereich der Perforation. Ein großer Luftwirbel und verschiedene kleinere Wirbel resultieren im Bereich der NSP. Das Ausmaß der Störung der Luftströmung ist abhängig von der Lage der Perforation. NSP im Bereich des anterioren, kaudalen Septums in Area II führen zu besonders ausgeprägten Turbulenzen mit einem hohen Cross-Flow zur Gegenseite.

Schlussfolgerungen: Die Simulationen bestätigen eine gestörte Luftströmung bedingt durch die NSP. Diese Tatsache erklärt die typischen Verkrustungen und das Nasenbluten durch eine Austrocknung der Nasenschleimhaut. Die Lage und Größe der NSP sind entscheidend für die negativen Auswirkungen und damit auch für die Beschwerden der Patienten. Anteriore, kaudale Perforationen haben die negativsten Folgen. Ein operativer Verschluss einer NSP ist bei Beschwerden sinnvoll, um die Klimatisierungsfuntkion der Nase wiederherzustellen. Auch eine Veränderung der Lage und Größe der NSP ist sinnvoll, wenn ein vollständiger Verschluss aufgrund der Größe/Lage nicht möglich ist.