gms | German Medical Science

83. Jahresversammlung der Deutschen Gesellschaft für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde, Kopf- und Hals-Chirurgie e. V.

Deutsche Gesellschaft für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde, Kopf- und Hals-Chirurgie e. V.

16.05. - 20.05.2012, Mainz

Funktionelle und kosmetische Ergebnisse bei Operationen am lateralen Hals über einen retroaurikulären Zugang

Meeting Abstract

Suche in Medline nach

  • corresponding author Wolfgang Flügel - HELIOS-Klinikum, Berlin
  • Marc Bloching - HNO-Klinik, Berlin
  • Susanne Wendt - HNO-Klinik, Berlin

Deutsche Gesellschaft für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde, Kopf- und Hals-Chirurgie. 83. Jahresversammlung der Deutschen Gesellschaft für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde, Kopf- und Hals-Chirurgie. Mainz, 16.-20.05.2012. Düsseldorf: German Medical Science GMS Publishing House; 2012. Doc12hnod606

doi: 10.3205/12hnod606, urn:nbn:de:0183-12hnod6061

Veröffentlicht: 4. April 2012

© 2012 Flügel et al.
Dieser Artikel ist ein Open Access-Artikel und steht unter den Creative Commons Lizenzbedingungen (http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/deed.de). Er darf vervielf&aauml;ltigt, verbreitet und &oauml;ffentlich zug&aauml;nglich gemacht werden, vorausgesetzt dass Autor und Quelle genannt werden.


Gliederung

Text

Einleitung: Für ausgewählte Indikationen hat sich der retroaurikuläre Zugangsweg zur Regio colli lateralis in unserer Klinik als zuverlässig bewährt.Hierzu zählen Überschussfehlbildungen, diagnostische Lymphknotenextirpationen und Raumforderungen der kaudalen Gl. parotidea.

Methodik: Verdeckte Schnittführung im Bereich des Planum mastoideum und der behaarten Kopfhaut mit Ausbildung eines auf die jeweilige Zielregion gerichteten, unterschiedlich breiten Lappens.

Ergebnisse: Wir zeigen die postoperative Ergebnisse bei über 50 Patienten, die mit der von uns entwickelten Methode operiert wurden.Dabei bewerten wir chirurgische Sicherheit,Aufwandsumfang gegenüber konventio-neller Schnittführung, Komplikationsrate und die funktionellen und kosmetischen Ergebnisse.

Schlußfolgerung: Nach unseren Erfahrungen aus den vergangenen Jahren favorisieren wir den Zugangsweg wegen überzeugender funktioneller und kosmetischer Ergebnis für laterale Halszysten und kaudale Parotistumore. Die Methode erscheint darüber hinaus auch als Verfahren zur Exploration des cNx-Halses geeignet.