gms | German Medical Science

83. Jahresversammlung der Deutschen Gesellschaft für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde, Kopf- und Hals-Chirurgie e. V.

Deutsche Gesellschaft für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde, Kopf- und Hals-Chirurgie e. V.

16.05. - 20.05.2012, Mainz

Zur Ankopplung eines Floating Mass Transducers an das runde Fenster

Meeting Abstract

Suche in Medline nach

  • corresponding author Christoph Heckeler - Universität Stuttgart, Stuttgart
  • Rolf Salcher - HNO-Klinik MHH, Hannover
  • Hannes Maier - HNO-Klinik MHH, Hannover
  • Albrecht Eiber - Universität Stuttgart, Stuttgart

Deutsche Gesellschaft für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde, Kopf- und Hals-Chirurgie. 83. Jahresversammlung der Deutschen Gesellschaft für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde, Kopf- und Hals-Chirurgie. Mainz, 16.-20.05.2012. Düsseldorf: German Medical Science GMS Publishing House; 2012. Doc12hnod420

doi: 10.3205/12hnod420, urn:nbn:de:0183-12hnod4206

Veröffentlicht: 4. April 2012

© 2012 Heckeler et al.
Dieser Artikel ist ein Open Access-Artikel und steht unter den Creative Commons Lizenzbedingungen (http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/deed.de). Er darf vervielf&aauml;ltigt, verbreitet und &oauml;ffentlich zug&aauml;nglich gemacht werden, vorausgesetzt dass Autor und Quelle genannt werden.


Gliederung

Text

Einleitung: Bei der Versorgung von kombinierten Schwerhörigkeiten hat sich die Applikation des FMT der Vibrant Soundbridge an der Rundfenstermembran (RM) etabliert [1]. Die weite Streuung des individuellen Gain ist Gegenstand vieler Studien [2]. Aufgrund des Wirkungsprinzips basierend auf der Trägheitskraft der internen Masse sind bei der RM-Anwendung komplexe Randbedingungen der Mechanik zu beachten.

Methoden: Der FMT muss an der Vorderseite auf die RM zentriert und rückseitig im Hypotympanon federnd abgestützt werden, um die notwendige Anpresskraft aufzubringen und zu erhalten. Die longitudinale Schwingbewegung des FMT muss ohne Kontakt zum Schädelknochen möglich sein. Es wird über Messreihen an technischen Benchmark-Modellen im Labor berichtet, zu deren Auswertung und Interpretation Computersimulationen herangezogen werden. Dabei stehen die Werte für die günstige Anpresskraft an die RM und die optimale Nachgiebigkeit der FMT-Aufhängung in der Rundfensternische in Zusammenhang mit der nichtlinearen Steifigkeit der RM. Die Übertragungsqualität hängt wesentlich von den Kopplungseigenschaften in der Kontaktzone zur RM ab.

Ergebnisse: Die Entwicklung der Aktoraufhängung sowie der RM-Koppelelemente wird effizient durch Computersimulationen unterstützt. Die Prototypen können dann zielgerichtet in biologischen Modellen überprüft werden.


Literatur

1.
Baumgartner WD, et al. The vibrant soundbridge for conductive and mixed hearing losses: European multicenter study results. Adv Otorhinolaryngol. 2010;69:38-50.
2.
Arnold A, Stieger C, Candreia C, Pfiffner F, Kompis M. Factors improving the vibration transfer of the floating mass transducer at the round window. Otol Neurotol. 2010;31(1):122-128.