gms | German Medical Science

83. Jahresversammlung der Deutschen Gesellschaft für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde, Kopf- und Hals-Chirurgie e. V.

Deutsche Gesellschaft für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde, Kopf- und Hals-Chirurgie e. V.

16.05. - 20.05.2012, Mainz

Erste klinische Ergebnisse mit einem neuen implantierbarem Hörsystem mit transkutaner Übertragung für die Schallleitungs- und kombinierte Schwerhörigkeit

Meeting Abstract

  • corresponding author William Burke - Medizinische Hochschule Hannover, Hannover, Deutschland
  • Hamidreza Mojallal - Medizinische Hochschule Hannover, Hannover
  • Burkhard Schwab - Medizinische Hochschule Hannover, Hannover
  • Anna-Lena Hinze - Medizinische Hochschule Hannover, Hannover
  • Rolf Salcher - Medizinische Hochschule Hannover, Hannover
  • Thomas Lenarz - Medizinische Hochschule Hannover, Hannover

Deutsche Gesellschaft für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde, Kopf- und Hals-Chirurgie. 83. Jahresversammlung der Deutschen Gesellschaft für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde, Kopf- und Hals-Chirurgie. Mainz, 16.-20.05.2012. Düsseldorf: German Medical Science GMS Publishing House; 2012. Doc12hnod373

doi: 10.3205/12hnod373, urn:nbn:de:0183-12hnod3730

Veröffentlicht: 4. April 2012

© 2012 Burke et al.
Dieser Artikel ist ein Open Access-Artikel und steht unter den Creative Commons Lizenzbedingungen (http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/deed.de). Er darf vervielf&aauml;ltigt, verbreitet und &oauml;ffentlich zug&aauml;nglich gemacht werden, vorausgesetzt dass Autor und Quelle genannt werden.


Gliederung

Text

Einleitung: Es wurde für die Therapie der Schallleitungs- und geringgradigen kombinierten Schwerhörigkeiten ein neues implantierbares Hörsystem mit einer transkutaner Übertragung vorgestellt. Das neue Hörsystem „Bonebridge®“ wurde als ein neues Produkt auf der Basis des aktiven Mittelohrimplantates „Vibrant Soundbridge®“ von Vibrant MEDEL entwickelt. Durch diese neue Therapie soll eine effektivere und sicherere Versorgung für die genannte Patientengruppe ermöglicht werden. Ziel dieser klinischen Studie war es diese Hypothese zu überprüfen.

Patienten und Methode: Für die erste klinische Studie wurden vier Patienten (mittleres Alter: 56J) mit Schallleitungs- und geringgradigen kombinierten Schwerhörigkeiten rekrutiert. Die Implantationen wurden zwischen August und Oktober 2011 durchgeführt. Die mittlere präoperative Hörschwelle betrug für die Knochenleitung um 12±7dB und für die Luftleitung um 53±18dB. Die mittlere Hörschwelle für den Freiburger Zahlentest (50% Sprachverstehen) lag bei 67±15dB.

Ergebnisse: Die Implantationen verliefen komplikationslos und es wurden bis dato keine medizinischen und postoperativen Probleme berichtet. Bei allen Patienten wurden die Hörsysteme aktiviert. Die audiologischen Ergebnisse zeigten einen durchschnittlichen Hörgewinn von 30dB±15dB. Bei dem Freiburger Einsilbertest im Freifeld hat sich das Sprachverstehen bei 65dB durchschnittlich von 20±26% präoperativ auf 98±2% postoperative verbessert.

Schlussfolgerungen: Die ersten klinischen Ergebnisse mit dem neuen Hörsystem Bonebridge® deuten bis jetzt auf eine sichere und effektive Therapie für die Patienten mit Schallleitungs- und kombinierten Schwerhörigkeiten. Die nächsten klinischen Studien beinhalten die Langzeitsicherheit und die komparativen Untersuchungen.