gms | German Medical Science

83. Jahresversammlung der Deutschen Gesellschaft für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde, Kopf- und Hals-Chirurgie e. V.

Deutsche Gesellschaft für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde, Kopf- und Hals-Chirurgie e. V.

16.05. - 20.05.2012, Mainz

Korrelation von Epidermal Growth Factor Receptor (EGFR) und Her2-neu mRNA Expressionen mit dem Überleben in Oropharynxkarzinomen (OSCC)

Meeting Abstract

  • corresponding author Carolin Grimminger - Universitätsklinik für Hals-Nasen-Ohrenheilkunde, Köln
  • Jens-Peter Klussmann - Universitätsklinik für Hals-Nasen-Ohrenheilkunde, Giessen
  • Peter V. Danenberg - Department of Biochemistry and Molecular Biology USC/Norris Comprehensive Cancer, Los Angeles, USA
  • Dirk Beutner - Universitätsklinik für Hals-Nasen-Ohrenheilkunde, Köln

Deutsche Gesellschaft für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde, Kopf- und Hals-Chirurgie. 83. Jahresversammlung der Deutschen Gesellschaft für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde, Kopf- und Hals-Chirurgie. Mainz, 16.-20.05.2012. Düsseldorf: German Medical Science GMS Publishing House; 2012. Doc12hnod231

doi: 10.3205/12hnod231, urn:nbn:de:0183-12hnod2319

Veröffentlicht: 4. April 2012

© 2012 Grimminger et al.
Dieser Artikel ist ein Open Access-Artikel und steht unter den Creative Commons Lizenzbedingungen (http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/deed.de). Er darf vervielf&aauml;ltigt, verbreitet und &oauml;ffentlich zug&aauml;nglich gemacht werden, vorausgesetzt dass Autor und Quelle genannt werden.


Gliederung

Text

Einleitung: Die Rolle von EGFR und Her2-neu Expression in der Wachstumsregulation verschiedener Tumore wurde in den letzten Jahren zunehmend erforscht. Auch bei Kopf- und Halskarzinomen scheinen diese Gene eine wichtige pathogenetische Rolle zu spielen. Ziel unserer Studie war die Wertigkeit der mRNA Expression von EGFR und Her2-neu in FFPE Tumorgewebe von OSCC Patienten zu evaluieren.

Methoden: Aus 78 OSCC-Tumorproben multimodal therapierter Patienten wurden mittels Mikrodissektion Tumorzellen extrahiert und via RT-PCR die mRNA Expression gemessen; β-Aktin diente als Referenzgen.

Ergebnisse: EGFR und Her2-neu mRNA Expressionen konnte in 78 (100%) aller untersuchten Proben gemessen werden, eine signifikante Korrelation zwischen EGFR und Her2-neu Expressionen bestand nicht (p=0.59, Spearman’s rho test). Es konnten keine Assoziationen zwischen den mRNA-Expressionsleveln und verschiedenen Patientencharakteristika aufgezeigt werden. Mit einem Follow-Up zwischen 2-50 Monaten betrug das mediane Gesamtüberleben 44,8 Monate. Hohe Her2-neu -Expression korrelierte signifikant mit einer schlechteren Prognose der Patienten (p=0.008, Log Rank test). Hohe EGFR mRNA Expression korrelierte bei HPV-16 negativen Patienten mit einem signifikant vermindertem Gesamtüberleben (p=0.014).

Schlussfolgerung: Sowohl korrelieren erhöhte Her2-neu mRNA Expressionen mit klinisch agressiv-eren OSCC, auch stellen sich p16 negative Tumoren mit hohen EGFR Level als prognostisch ungünstig dar. Dies bestätigt die wichtige Rolle von Her2-neu und EGFR mRNA Expression in der OSCC-Tumorbiologie. EGFR und Her2-neu können als potentiell prognostische Biomarker für die Einteilung risikoarmer und -reicher Patientengruppen multimodal therapierter Tumor- patienten genutzt werden. Weitere prospektive klinische Studien sind wünschenswert.