gms | German Medical Science

83. Jahresversammlung der Deutschen Gesellschaft für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde, Kopf- und Hals-Chirurgie e. V.

Deutsche Gesellschaft für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde, Kopf- und Hals-Chirurgie e. V.

16.05. - 20.05.2012, Mainz

Die SDF1-CXCR4-Achse in Plattenepithelkarzinomen der Kopf-Hals-Region

Meeting Abstract

  • corresponding author Anne Faber - HNO-Universitätsklinikum Mannheim, Mannheim, Deutschland
  • Ulrich R. Gößler - HNO-Universitätsklinikum, Mannheim
  • Jens Stern-Sträter - HNO-Universitätsklinikum, Mannheim
  • Johannes D. Schultz - HNO-Universitätsklinikum, Mannheim

Deutsche Gesellschaft für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde, Kopf- und Hals-Chirurgie. 83. Jahresversammlung der Deutschen Gesellschaft für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde, Kopf- und Hals-Chirurgie. Mainz, 16.-20.05.2012. Düsseldorf: German Medical Science GMS Publishing House; 2012. Doc12hnod221

doi: 10.3205/12hnod221, urn:nbn:de:0183-12hnod2219

Veröffentlicht: 4. April 2012

© 2012 Faber et al.
Dieser Artikel ist ein Open Access-Artikel und steht unter den Creative Commons Lizenzbedingungen (http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/deed.de). Er darf vervielf&aauml;ltigt, verbreitet und &oauml;ffentlich zug&aauml;nglich gemacht werden, vorausgesetzt dass Autor und Quelle genannt werden.


Gliederung

Text

Einleitung: Stromal cell derived factor-1 (SDF-1) ist ein Zytokin, das u.a. von Stromazellen sezerniert wird. CXCR4 ist sein Rezeptor. Die SDF-1-CXCR4-Achse spielt u.a. im “homing” hämatopoetischer Progenitoren eine Rolle. Ob sie mit der “Tumorstammzellnische” in HNSCC assoziiert sein könnte, ist ungeklärt.

Methoden: Mittels Fluoreszenzmikroskopie wurde die Expression von CD44 und CXCR4 in Tumorproben von HNSCC und Tumorzelllinien ermittelt. In ELISAs wurde CD44 und SDF-1 im peripheren Blut von HNSCC Patienten quantitativ bestimmt. Der Einfluss von SDF-1 auf die Morphologie von HNSCC Zelllinien wurde lichtmikroskopisch beobachtet. Auch der Einfluss auf Proliferation und Migration/Chemotaxis in HNSCC wurde untersucht.

Ergebnisse: Eine Expression von CD44 und CXCR4 konnte in HNSCC Gewebeproben und HNSCC-Linien gezeigt werden. Dabei zeigte sich eine hohe Konzentration von CD44 im Bereich der “invasiven Front” von HNSCC. SDF-1 zeigte sich v.a. zytoplasmatisch, CD44 membranös. Die Konzentration von CD44 im peripheren Blut von HNSCC Patienten war signifikant höher im Vergleich zu gesunden Probanden. Bezüglich SDF-1 war das nicht der Fall. Statistische Analysen bezüglich des Einflusses von SDF-1 auf Morphologie, Proliferation und Migration von HNSCC-Linien stehen derzeit aus.

Schlussfolgerung: Kürzlich wurde postuliert, dass die intratumorale Expression von SDF-1 in HNSCC mit dem Überleben assoziiert sei – eine hohe intratumorale Konzentration von SDF-1 sei mit einem längeren Überleben verbunden. Über welche Mechanismen die SDF-1-CXCR4-Achse einen derartigen Effekt hervorzurufen vermag und ob dieser tatsächlich auf diese zu beziehen ist, bleibt bislang ungeklärt. Unsere Untersuchungen sollen dazu diesen, die Bedeutung der SDF-1-CXCR4-Achse in HNSCC weiter zu analysieren.

Unterstützt durch: Prof. K. Hörmann