gms | German Medical Science

82. Jahresversammlung der Deutschen Gesellschaft für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde, Kopf- und Hals-Chirurgie e. V.

Deutsche Gesellschaft für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde, Kopf- und Hals-Chirurgie e. V.

01.06. - 05.06.2011, Freiburg

Indikationen und Technik zum Einsatz des Latissimus-dorsi-Lappens

Meeting Abstract

Suche in Medline nach

  • corresponding author Andreas Sesterhenn - Klinik für Hals-Nasen-Ohrenheilkunde, Kopf- & Halschirurgie, Marburg
  • Jochen A. Werner - Klinik für Hals-Nasen-Ohrenheilkunde, Kopf- & Halschirurgie, Marburg

Deutsche Gesellschaft für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde, Kopf- und Hals-Chirurgie. 82. Jahresversammlung der Deutschen Gesellschaft für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde, Kopf- und Hals-Chirurgie. Freiburg i. Br., 01.-05.06.2011. Düsseldorf: German Medical Science GMS Publishing House; 2011. Doc11hnod560

DOI: 10.3205/11hnod560, URN: urn:nbn:de:0183-11hnod5605

Veröffentlicht: 19. April 2011

© 2011 Sesterhenn et al.
Dieser Artikel ist ein Open Access-Artikel und steht unter den Creative Commons Lizenzbedingungen (http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/deed.de). Er darf vervielfältigt, verbreitet und öffentlich zugänglich gemacht werden, vorausgesetzt dass Autor und Quelle genannt werden.


Gliederung

Text

Hintergrund: Der Latissimus-dorsi-Lappen gehört zum Standardrepertoire in der rekonstruktiven Chirurgie und findet unter den myokutanen Lappen die weltweit häufigste Anwendung. In der Kopf-Halschirurgie eignet er sich hervorragend zur Deckung ausgedehnter Defekte insbesondere nach tumorchirurgischen Interventionen. Er kann sowohl als freies Transplantat als auch gestielt verwendet werden.

Methode: In dem Videobeitrag sollen die Indikationen zum Einsatz des M. Latissimus-dorsi-Lappens sowie die Lappenplanung, die Technik der Lappenentnahme und die Transplantation des Lappens gezeigt werden.

Zusammenfassung: In dem Videobeitrag soll dem Anfänger im Bereich der rekonstruktiven Kopf-Halschirurgie mit der Technik des M. Latissimus-dorsi-Lappen ein bewährtes und zuverlässiges Standardverfahren nähergebracht werden.